Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mechanismen zum Ablesen des Codes des Lebens entschlüsselt

09.05.2005


Albert Jeltsch, Professor für Biochemie an der International University Bremen (IUB), und seinen Mitarbeitern gelang es, zusammen mit Wissenschaftlern der Emory University Medical School in Atlanta und der University of Rochester (USA) grundlegende Mechanismen der biologischen DNA-Erkennung als Teil des Genregulationsprozesses aufzuklären. Die Studie ist in der aktuellen Ausgabe von Cell (Volume 121 Issue 3: May 5, 2005; http://www.cell.com) veröffentlicht.



Das menschliche Erbgut enthält ca. 20000-30000 Gene als Informationseinheiten. Diese werden im Verlauf der Entwicklung eines Menschen durch einen hochkomplexen Prozess, der Genregulation, gezielt aktiviert und deaktiviert. Eine Schlüsselrolle kommt hierbei speziellen Proteinen zu, die die Sequenzen der aktuell benötigten Gene erkennen können, sie ablesen und aktivieren.

... mehr zu:
»DNA »DNA-Sequenz »Enzym »Protein »Sequenz


Wie diese Proteine DNA-Sequenzen erkennen, untersuchten die Bremer Wissenschaftler der Forschergruppe von Albert Jeltsch exemplarisch an dem bakteriellen Enzym Dam zusammen mit ihren amerikanischen Projektpartnern, Prof. Xiaodong Cheng und seinem Team: Offensichtlich tastet sich das Enzym schrittweise an die gesuchte Sequenz heran, indem es sich zunächst unspezifisch an die DNA anlagert, an ihr entlang gleitet und zunehmend spezifische Kontakte ausbildet, je ähnlicher die DNA-Sequenz der gesuchten Sequenz wird. Bei diesen Kontakten handelt es sich um Wasserstoffbrückenbindungen und sterische Interaktionen zwischen dem Enzym und der DNA. Ist die gesuchte Sequenz identifiziert, modifiziert das Enzym den DNA-Abschnitt biochemisch durch Anlagerung von Methyl-Gruppen und setzt so unter anderem Genregulationsprozesse in Gang. Welche DNA Sequenz dabei als Zielsequenz erkannt wird, hängt von der jeweils spezifischen Proteinstruktur des Enzyms ab, das sich an die DNA anlagert.

Erstmals konnten die Forscher drei verschiedene DNA-Enzym-Strukturen beschreiben, die verschiedenen Stadien der schrittweisen Sequenzerkennung entsprechen: 1. Das Dam-Enzym, das sich an einen DNA-Abschnitt mit einer völlig anderen, als der gesuchten Sequenz angelagert hat, 2. einen Dam-DNA-Komplex, bei dem die DNA-Sequenz der Zielsequenz sehr ähnlich ist, und 3. einen Komplex, bei dem die DNA-Sequenz im Enzym-DNA-Komplex exakt der Zielsequenz entspricht. Diese Strukturen belegen, wie die Zunahme der Enzym-DNA-Kontakte im Zuge der Sequenzerkennung durch eine räumliche Umlagerung des Enzyms zustande kommt. Die Bremer Biochemiker überprüften diese Ergebnisse, indem sie gezielt die Erkennungssequenz des Enzyms durch Austausch einzelner Bausteine des Proteins veränderten und so ein entsprechend verändertes DNA-Erkennungsverhalten des Enzyms erzielten.

"Die Erkennung von DNA durch Enzyme und andere Proteine ist einer der fundamentalsten Lebensvorgänge. Die hier am Beispiel des bakteriellen Dam-Enzyms gefundenen Prinzipien lassen sich auch auf DNA-Erkennungsprozesse bei höheren Lebensformen, wie etwa dem Menschen, übertragen. Wir machen Grundlagenforschung, aber detailliertere Prozesskenntnisse ermöglichen es auf lange Sicht, die Gen-Regulation und die Reparatur von Gendefekten besser zu steuern. Wichtig kann dies für die Behandlung von Krankheiten sein, die mit einer Fehlsteuerung von Genen einhergehen, wie z.B. Tumorerkrankungen", so Jeltsch.

Fragen beantwortet:

Prof. Dr. Albert Jeltsch
Professor of Biochemistry
Tel.: 0421 200-3247
E-Mail: a.jeltsch@iu-bremen.de

Dr. Kristin Beck | idw
Weitere Informationen:
http://www.cell.com
http://www.iu-bremen.de
http://www.iu-bremen.de/directory/02802/

Weitere Berichte zu: DNA DNA-Sequenz Enzym Protein Sequenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Antibiotikaresistente Erreger in Haushaltsgeräten
16.02.2018 | Hochschule Rhein-Waal

nachricht Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt
16.02.2018 | Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics