Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Transgene Mäuse leben 20 Prozent länger

06.05.2005


R. und B. Carter


Freie Radikale werden auf zellulärer Ebene vernichtet


Eine langlebigere Maus mit der Fähigkeit freie Radikale auf zellularer Ebene zu vernichten haben Wissenschafter der University of Washington geschaffen. Diese Forschungsergebnisse bestärken Theorien über den Zusammenhang zwischen freien Radikalen und der Alterung. Es wird davon ausgegangen, dass Formen von Sauerstoff Zellen und Gewebe schädigen und so zu einer Beeinträchtigung der Gesundheit führen. Der leitende Wissenschafter Peter Rabinovitch erklärte, dass das Team hoffe, dieses Wissen in Zukunft auch beim Menschen anwenden zu können. Die Ergebnisse der Studie wurden in Science veröffentlicht. Experten wie Judith Campisi vom Buck Institute und Howard Jacobs von der Universität Tampere www.uta.fi/english warnen vor möglichen Nebenwirkungen.

Die transgenen Mäuse produzieren größere Mengen des antioxidanten Enzyms Katalase. Zellen nutzen Katalase zur Umwandlung von schädlichem Wasserstoffperoxid in Wasser und molekularen Sauerstoff. Dieses Enzym kommt normalerweise nur im Zytoplasma von Zellen vor. Das Team schuf Mäuse, die größere Mengen von Katalase in ihren Mitochondrien produzierten. Es zeigte sich, dass zellularer Schaden sowie altersbedingte Schädigungen des Herzens im Vergleich zu den normalen Tieren der Kontrollgruppe abnahmen. Die Lebenserwartung der transgenen Mäuse erhöhte sich um mehr als fünf Monate. Das entspricht einer Steigerung von rund 20 Prozent.


Rabinovitch schließt laut NewScientist die gentechnische Veränderung von Menschen zur Erreichung des gleichen Effekts aus. Wahrscheinlicher sei die Entwicklung von Medikamenten, die die Katalaseaktivität nachahmen oder erhöhen. "Letztendlich könnten Ergebnisse dieser Forschungen helfen, die gesunde Lebenserwartung von Menschen zu steigern." Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass eine an grünem Gemüse reiche Ernährung Vorteile für die Gesundheit bringt. Derzeit gibt es laut Rabinovitch jedoch nur wenige Daten, die die Wirksamkeit von Antioxidationsmitteln in Pillenform beweisen. Jetzt gäbe es Hoffnung auf ein enzymbasiertes Medikament, das wenn die Enzyme in die Mitochondrien gelangten, als Tablette eingenommen werden könnte.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.washington.edu
http://www.sciencemag.org
http://www.buckinstitute.org

Weitere Berichte zu: Enzym Katalase Lebenserwartung Mitochondrium Mäuse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung