Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftler der TU München entdecken viel versprechenden Tumorblocker

02.05.2005


Ein von Forschern der Technischen Universität München (TUM) mitentwickelter Enzymhemmer, SB-3CT, konnte die Ausbreitung von Lymphknotenkrebs in der Leber von Mäusen um über 70% verringern und das Überleben der Tiere deutlich verlängern. Darüber berichten der Biologe Dr. Achim Krüger und sein Team vom Institut für Experimentelle Onkologie und Therapieforschung der TUM in der renommierten Fachzeitschrift Cancer Research. Bislang konnten die Wissenschaftler den Erfolg nur im Mausmodell nachweisen, doch Dr. Krüger hofft, dass sich die Erfolge in Zukunft auch auf den Menschen übertragen lassen.



Krebszellen brauchen Enzyme

... mehr zu:
»Enzym »Gelatinase »MMP »MMP-Blocker »SB-3CT


Ausgangspunkt der Forscher ist das Wissen um eine Gruppe von Enzymen, sogenannter Matrix Metallproteinasen (MMP), die eine Schlüsselrolle bei der Ausbreitung eines Tumors spielen. Diese Zink-haltigen Enzyme sind beteiligt am Ab- und Umbau der Substanz, die sich zwischen den Zellen befindet, der sogenannten extrazellulären Matrix. Eine Untergruppe der MMPs, die Gelatinasen, befördern beispielsweise das Tumorwachstum, indem sie die Blutversorgung des sich ausbreitenden Krebses unterstützen. Dieser Prozess ist Voraussetzung dafür, dass Tumorzellen in Organe einwandern, die vom ursprünglichen Tumorknoten entfernt liegen. Die Verbreitung von Tumorzellen im Körper - die gefürchtete Metastasierung - ist der Hauptgrund, warum viele Krebsarten noch nicht therapiert werden können. Ziel einer so genannten antiproteolytischen, das heißt, auf die Enzyme gerichteten Krebstherapie, ist es, die Ausbreitung des Tumors zu verhindern und so den immer weiter fortschreitenden Verlauf der Erkrankung zu stoppen.

Ein neuer Ansatz in der Tumortherapie: Enzymblocker

Vor diesem Hintergrund entwickelten Wissenschaftler vor einigen Jahre MMP-Blocker, die an die Enzyme andocken und deren Aktivität drosseln sollten. Allerdings waren die ersten klinischen Prüfungen mit Krebspatienten enttäuschend. Die erwartete Hemmung der Tumorausbreitung blieb aus. "Ein Problem der MMP-Blocker", beschreibt Achim Krüger, "war ihre fehlende Selektivität." Die MMP-Blocker der ersten Generation hemmten relativ wahllos die Aktivität vieler Zink-haltiger Enzyme. Dr. Krüger konnte in einem Experiment im Mausmodell zeigen, dass es dadurch sogar zu einer Verstärkung der Metastasenbildung kommen konnte. Als Ausweg aus dieser Situation schufen Krüger und sein Team einen MMP-Blocker, der sich ganz gezielt nur an wichtige MMPs anlagert und diese hemmt. Ergebnis ist der hochselektive Gelatinasehemmer SB-3CT, der an die reaktionsfreudige Stelle des Enzyms andockt und dort chemische Veränderungen bewirkt - die Gelatinase ist Schachmatt gesetzt.

SB-3CT - ein Erfolg versprechender Kandidat

Je höher die Dosis an SB-3CT umso größer war der Erfolg im Kampf gegen den Krebs. Während die unbehandelten Tiere zu 100% innerhalb kürzester Zeit an Tumormetastasen verstarben, lebte die Hälfte der mit SB-3CT behandelten Tiere deutlich länger. Der Unterschied ist hochsignifikant. Um sich ihrer Ergebnisse sicher zu sein, wiederholten die Wissenschaftler ihr Experiment drei Mal: das Resultat war immer das gleiche. "Wir gehen davon aus, dass die Metastasen hemmende Wirkung unmittelbar mit der Hemmung des Enzyms MMP9 zusammenhängt", berichtet Dr. Achim Krüger. "Das ist eine wichtige Botschaft für die gesamte Krebsforschung, weil MMP9 bei vielen Krebsarten eine wichtige Rolle spielt."

Quelle:
Cancer Research 2005, 1. Mai, 2005 "Priority Reports"
Antimetastatic Activity of a Novel Mechanism-Based Gelatinase Inhibitor
Achim Krüger(1), Matthias J.E. Arlt (1), Michael Gerg (1), Charlotte Kopitz (1), M. Margarida Bernardo (3)Mayland Chang (2) Shahriar Mobashery (2) and Rafael Fridman (3)

1 Institut für Experimentelle Onkologie und Therapieforschung der Technischen Universität München, Munich, Germany;

2 Department of Chemistry and Biochemistry and Walther Cancer Research Center, University of Notre Dame, Notre Dame, Indiana;

3 Department of Pathology, School of Medicine, Wayne State University, Detroit, Michigan

Dr. Fabienne Hübener | idw
Weitere Informationen:
http://www.med.tu-muenchen.de

Weitere Berichte zu: Enzym Gelatinase MMP MMP-Blocker SB-3CT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Diabetesforschung: Neuer Mechanismus zur Regulation des Insulin-Stoffwechsels gefunden
06.12.2016 | Universität Osnabrück

nachricht Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert
06.12.2016 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften

Diabetesforschung: Neuer Mechanismus zur Regulation des Insulin-Stoffwechsels gefunden

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie