Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Meeresbakterien in der Käserinde?

21.04.2005


Die bakterielle Flora, die sich an der Oberfläche von Käsesorten mit Schmierereifung (Livarot, Munster, Epoisses...) entwickelt, ist ein komplexes Ökosystem. Anhand effizienter Forschungsmethoden haben Forscher des Französischen Instituts für Agrarforschung (INRA) den Meeresbakterien ähnliche Bakterien in der Rinde dieser Käsesorten nachgewiesen.



Als sie die Verschiedenartigkeit der Oberflächenflora eines Käses mit Schmierereifung untersuchten, haben die Forscher unerwartete Arten von Bakterien entdeckt. Acht der identifizierten Arten besitzen große Ähnlichkeit mit Meeresbakterien und machen über 10% der Flora der Käserinde aus. Eine in der Käserinde gefundene Art Vibrio sp. ähnelt zu 99% der Meeresbakterienart Vibrio sp., die sich auch in geräuchertem Lachs befindet. Die Herkunft dieser Meeresbakterien in der Käserinde ist unbekannt. Es wird jedoch vermutet, dass die Käserinde wegen ihres hohen Salzgehaltes ein guter Nährboden für diese Bakterien ist.



Die Untersuchung erfolgte an zwei Käsesorten: einem traditionell hergestellten (hausgemachten) Käse und einem industriell hergestellten Käse. Im ersten Fall wird der Käse mit Rohmilch hergestellt. Die Milchsäurebakterien stammen aus der Wäsche eines reifen Käses. Im zweiten Fall wird die pasteurisierte Milch mit kontrolliertem Gärstoff beimpft. In beiden Fällen wurden bedeutende Mengen an Meeresbakterien gefunden. Sie spielen vermutlich eine Rolle beim Reifungsprozess.

Kontakt:

Françoise IRLINGER
Unité mixte de recherche „Génie et Microbiologie des Procédés Alimentaires“ Départements „Microbiologie et chaîne alimentaire“ et „Caractérisation et élaboration des produits issus de l’agriculture“
Centre INRA de Versailles-Grignon

e-mail: irlinger@grignon.inra.fr
Tel.: +33 1 30 81 54 91
+33 1 30 81 54 88
http://www.inra.fr

Quelle: Presse Info n° 272, März 2005
Redakteur: François Degros, francois.degros@diplomatie.gouv.frs
--------------------------------
Wissenschaft-Frankreich (Nr.75, 20. April 2005)
Französische Botschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Kostenloses Abonnement durch E-Mail : sciencetech@botschaft-frankreich.de

Jérôme Rougnon-Glasson | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.inra.fr
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Berichte zu: Bakterium Käse Käserinde Käsesorten Meeresbakterien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Der Kobold in der Zange
17.01.2018 | Leibniz-Institut für Katalyse e. V. an der Universität Rostock

nachricht Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen
16.01.2018 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie