Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ackerschmalwand folgt nicht der Vererbungslehre

30.03.2005


Mendels Lehre muss umgeschrieben werden


www.purdue.edu (Pruitt)



Wissenschaftler der University of Purdue in West Lafayette/Indiana haben mit Erstaunen festgestellt, dass die Mendelsche Vererbungslehre nicht immer und überall zutrifft: die Ackerschmalwand etwa trotzt dieser Theorie. Wenn die genetische Ausstattung der Eltern der Pflanze keine Vorteile bringt, wird einfach auf jene Gene zurückgegriffen, die von den Großeltern stammen, berichten die Forscher im Wissenschaftsmagazin Nature.



Das Forscherteam um Robert Pruitt hat eine besonderen Stamm der Pflanzen untersucht, die an einer genetischen Mutation litten: Teile der Blüten waren miteinander verwachsen. Bei den Pflanzen waren beide Kopien der Gene von dieser erblichen Mutation betroffen. Nach der Lehre von Mendel, die Mitte des 19. Jahrhunderts publiziert wurde und heute noch an allen Schulen gelehrt wird, müssten alle Nachkommen diesen Gendefekt aufweisen. Tatsächlich waren aber zehn Prozent der Nachkommen völlig normal. "Vererbung ist wesentlich flexibler als wir uns das vorstellen", so Pruitt. "Mendels Lehre ist immer noch korrekt, aber eben nicht absolut", erklärt der Forscher.

Das Wissenschaftsteam untersuchte daraufhin die gesunden Nachkommen und stellte fest, dass sie mindestens eine mutierte Gensequenz verändert und durch Sequenzen von gesunden früheren Generationen ersetzt hatten. Offensichtlich betraf dies aber auch andere Gene. Die Erklärung für diese Reaktion liegt wahrscheinlich darin, dass damit schwierige Bedingungen wie Dürre oder ähnliche Stresssituationen überlebt werden können. Unklar ist den Forschern, ob eine solche trickreiche Vererbung, die sozusagen genetische Mängel ausbügeln kann, auch bei Tieren existiert

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.purdue.edu
http://www.nature.com

Weitere Berichte zu: Ackerschmalwand Mutation Nachkommen Vererbungslehre

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung