Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein asiatischer Zuchtpilz zeigt Entwicklungspotential in der Lausitz

14.02.2005


Wird neuer Pilz in der Lausitz heimisch? So fragte eine regionale Zeitung im Dezember 2003 anlässlich eines Gastvortrags über Shii-take an der Fachhochschule Lausitz in Seftenberg, den die Initiative Lausitzer Biotech e.V. organisiert hatte. Seit September 2004 wird im Gewerbepark Kühnicht, Hoyerswerda, tatsächlich dieser exotische Speisepilz produziert und mit Erfolg verkauft. Die Argumente von Professor Dr. Jan Lelley, der vor über einem Jahr den Vortrag gehalten hatte, waren für das Auditorium, vor allem zwei Unternehmer, Jürgen Schneider, den Geschäftsführer des Gewerbeparks, und Dieter Mücke, den Geschäftsführer der eigens für die Pilzproduktion gegründeten Firma INTEGRA GmbH, überzeugend.



Nun überzeugte sich die Präsidentin der FH Lausitz, Brigitte Klotz, bei einem Besuch persönlich von den inzwischen schon fortgeschrittenen Geschäftsbemühungen der Firma. Die für die anfängliche Pilotproduktion eingesetzte Halle ist inzwischen längst zu klein. Doch der Gewerbepark bietet reichlich Entfaltungsmöglichkeiten. Inzwischen gibt es detaillierte Umbaupläne für weitere Hallen. Natürlich wurde, zum Beispiel für das Ernten der Fruchtkörper von den Substratballen, auch Personal eingestellt. Immerhin befassen sich vier Angestellte ausschließlich mit den Pilzen. Die Frage ist nun, warum der Pilz so erfolgreich ist. Neben dem für jedermann sofort spürbaren guten Geschmack gibt es aus der traditionellen fernöstlichen Medizin Hinweise auf positive Wirkungen auf die Gesundheit. Dieses Thema wird Gegenstand der nächsten Speedway-Gespräche mit Wissenschaftlern, Gastronomen und Kommunalvertretern sein, zu denen die Präsidentin im März auf den Eurospeedway Lausitz einlädt.



Da systematische, nach den strengen naturwissenschaftlichen Prinzipien aufgebaute Untersuchungen rar sind, will die im Fachbereich Bio-, Chemie- und Verfahrenstechnik am Studienort Senftenberg der FH Lausitz angesiedelte Technische Mikrobiologie ein Forschungskonzept mit geeigneten Partnern erarbeiten und umsetzen. Ein möglicher Partner ist die an der Charité in Berlin arbeitende Molekularbiologin Dr. Hua Fan. Sie kam am 25. November 2004 im Rahmen der Wissenschaftstage an die Fachhochschule Lausitz und berichtete über Ihre Arbeiten zur Wirkung von Extrakten aus Pflanzen und Pilzen der traditionellen chinesischen Medizin.

Ein Beispiel für eine Substanz, die in chinesischen Heilpflanzen gefunden wurde, ist die Betulinsäure. Sie soll bei Krebszellen die sogenannte Apoptose induzieren. Dieser auch als programmierter Zelltod bekannte Prozess kann zur Auflösung schwer therapierbarer Melanome führen. Wirkstoffe aus Speisepilzen sind oft komplex und wirken indirekt. Dr. Fan konnte aus Ganoderma lucidum, einem als "Heiliges Kraut" beschriebenen Pilz ein hochmolekulares Zuckerpolymer anreichern und experimentell zeigen, dass davon Zellen des Immunsystems stimuliert werden.

So gelang ihr einerseits der Nachweis einer erhöhten Produktion von spezifischen Botenstoffen durch Zellen des Immunsystems, andererseits konnte sie eine erhöhte Phagozytose von Makrophagen, das heißt eine gesteigerte Aktivität von auf "Zellfressen" spezialisierten Zellen, zeigen. Viele Fragen sind aber noch offen. So muss die Struktur des Wirkstoffs aufgeklärt werden. Unklar ist auch, wie er aus dem als Nahrungsmittel aufgenommenen Pilz mit dem zellulären Immunsystem in Kontakt kommt. Die Fachhochschule Lausitz ist bestrebt, das im Shii-take beschriebene Zuckerpolymer Lentinan zu isolieren und zusammen mit Dr. Fan bezüglich möglicher immunomodulatorischer Wirkungen zu charakterisieren.

Verantwortlich für den Inhalt: Prof. Dr. K. - Peter Stahmann

Ralf-Peter Witzmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-lausitz.de

Weitere Berichte zu: Immunsystem Shii-take Speisepilz Zuckerpolymer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kieselalge in der Antarktis liest je nach Umweltbedingungen verschiedene Varianten seiner Gene ab
17.01.2017 | Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere

nachricht Proteinforschung: Der Computer als Mikroskop
16.01.2017 | Ruhr-Universität Bochum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau