Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entwicklung neuer krankheitsresistenter Pflanzen

08.02.2005


Die gelbe Kräuselkrankheit der Tomate wird durch eine Vielzahl von Geminivirusstämmen verursacht. Obwohl es gegen diese Krankheit resistente Kulturen gibt, ist ihre Selektion kostenintensiv und zeitaufwendig.



Ein neues Verfahren soll die Selektion von Pflanzenstämmen, die gegen Virusinfektionen resistent sind, verbessern. Das Team, das diese neue Methode entwickelt, hat viele infektiöse Virusklone isoliert, auf deren Basis kontrollierte Selektionsverfahren herausgearbeitet wurden.



Den Versuchsprotokollen zufolge wurden Pflanzenreihen mit verschiedenen infektiösen Virusklonen infiziert und das Auftreten von Anzeichen einer Infektion sowie der Krankheitsverlauf überwacht. Dieses Verfahren ermöglicht die kostengünstige Isolation von Pflanzenstämmen, die gegen die Erreger von Viruskrankheiten resistent sind. Dieses neue Selektionsverfahren kann auch die Kenntnisse zu genetischen Faktoren weiter verbessern, die mit der Resistenz gegen die gelbe Kräuselkrankheit der Tomate in Zusammenhang stehen.

Die Entwicklung unterschiedlichster Klone ist das Resultat des umfangreichen Wissens dieses Teams zur molekularen und genetischen Biologie der Geminiviren. Die Verfügbarkeit dieser Klone stellt die konstante Produktion der Viruspartikel sicher, die für die weiteren Selektionsverfahren notwendig sind. Eine ähnliche Methode kann auch für andere Pflanzen angewandt werden, die von demselben Krankheitserreger bedroht sind.

Die Kosten- und Zeiteinsparungen dieses Verfahrens sollen landwirtschaftliche Unternehmen und Saatguthersteller zu weiteren Investitionen in die Produktion krankheitsresistenter Pflanzenstämme ermutigen.

M.J. Romero Garcia De Paredes | ctm
Weitere Informationen:
http://www.citandalucia.com

Weitere Berichte zu: Klone Pflanzenstämme Selektion Selektionsverfahren Tomate

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung