Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein Parasit aus Mehlwürmern - eine neue Art von Einzellern aus Rostock

25.01.2005


Martin Jahnke hatte schon im ersten Semester seines Biologiestudiums in Rostock ein festes Ziel, nämlich sich der Erforschung von Parasiten zu widmen. Ein ergiebiges Feld, denn etwa ein Drittel aller bekannten Tiere sind Parasiten. Viele sind für Mensch und Haustier unmittelbar von Bedeutung, andererseits sind noch grundsätzliche Fragen des Wirt-Parasit-Verhältnisses ungeklärt. Erst Grundlagenforschung macht Nutzanwendungen möglich, ganz im Gegensatz zum Zeitgeist, der auch in Kultusministerien herrscht: Ohne Investition (in Forschung) kein Gewinn (auf dem Markt).



Aber zurück zu Martin Jahnke. Er fand in einem neu in Tierhandlungen als Lebendfutter vermarkteten Mehlwurm, der Larve des südamerikanischen Mehlkäfers Zophobas atratus, eine bisher unbekannte Art von Darmparasiten aus der Gruppe der Apicomplexa (früher Sporozoa). Zu ihnen gehört z. B. auch der Erreger der Malaria. Die Eugregarinida jedoch, zu der die neu entdeckte Art Gregarina tibengae gehört, bewohnt mit vielen Arten innere Hohlräume von wirbellosen Tieren, besonders regelmäßig den Darmtrakt von Insekten. Dort richten sie keinen (bisher) nachweisbaren Schaden von Bedeutung an, möglicherweise sind sie sogar von Nutzen, wie ihr ganz regelmäßiges Vorkommen vermuten lässt. Sie pflanzen sich auf komplizierte Art und Weise fort, wobei die Übertragung zur nächsten Larven- bzw. Käfergeneration durch mit Kot verschmierte Nahrung erfolgt.



Da die befallenen Käferlarven in Rostock erworben wurden, ist hier der "locus typicus", ungeachtet der ursprünglichen Verbreitung der Wirtsart. Die Belegstücke (Holotypen) werden in der Zoologischen Sammlung der Universität Rostock aufbewahrt. Die Arbeit erschien in dem renommierten Fachjournal "Acta Protozoologica". Martin Jahnke, der zur Zeit in England studiert, hat damit einen wesentlichen Schritt in das Forscherleben zurückgelegt. Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute.

o JAHNKE, M. (2005): Gregarina tibengae sp. n. (Apicomplexa: Eugregarinida) described from Zophabas atratus Fabricius, 1775 (Coleoptera: Tenebrionidae). Acta Protozoologica 44: 67-74.

Prof. Dr. Ragnar Kinzelbach
T: 0381 498 6260
ragnar.kinzelbach@uni-rostock.de

Dr.-Ing. Karl-Heinz Kutz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-rostock.de

Weitere Berichte zu: Apicomplexa Eugregarinida Gregarina Parasit Protozoologica

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen
20.06.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt
20.06.2018 | Deutsches Krebsforschungszentrum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics