Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gentechnisch veränderter Mais StarLink : Allergie-Verdacht bestätigt sich nicht

25.06.2001


Nach Abschluss umfangreicher Untersuchungen haben Wissenschaftler der US-Gesundheitsbehörden (FDA/CDC) bekannt gegeben, dass das in den gentechnisch veränderten Mais der Sorte StarLink neu eingeführte Protein Cry9C nach den vorliegenden Ergebnissen kein erhöhtes allergenes Potential aufweist. Ein Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Maisprodukten speziell dieser Varietät und einer durch Antikörper vermittelten Unverträglichkeit von Lebensmitteln (Allergie) kann nicht hergestellt werden. Der Wissenschaftlerkreis Grüne Gentechnik e.V. (WGG) hat die veröffentlichten Testergebnisse mit großer Zufriedenheit aufgenommen, bestätigen sie doch die aus den eigenen Reihen geäußerte Einschätzung zum allergenen Potential des betreffenden Proteins.

Bei der Zulassung gentechnisch modifizierter Pflanzen bzw. daraus hergestellter Erzeugnisse wird besonderes Augenmerk auf das allergene Potential der neu eingeführten Eiweiße gelegt. Nur diejenigen Produkte, bei denen sich die Entstehung immunologisch bedingter Unverträglichkeiten von Lebensmitteln nach Stand der Wissenschaft ausschließen lässt, werden für den menschlichen Verzehr zugelassen. Die Maissorte StarLink war von den amerikanischen Behörden zunächst nur für die Verwendung als Tierfutter zulassen worden, da in diesem Punkt noch letzte Zweifel bestanden. Ungeachtet dessen gelangte der Mais im letzten Jahr in den USA in die menschliche Nahrungsmittelkette. Nach landesweiten Aufrufen meldeten sich 51 Personen, die nach dem Verzehr von Maiserzeugnissen unter Beschwerden bzw. allergischen Reaktionen litten. Bei 28 dieser Personen konnte eine Beziehung zwischen Verzehr von Maiserzeugnissen und Beschwerdeverlauf hergestellt werden. Zur Überprüfung, ob die allergischen Reaktionen mit der Bildung von Antikörpern speziell gegenüber dem Cry9C-Protein im Zusammenhang stehen, wurde ein Test zum Nachweis von entsprechenden Antikörper im Serum entwickelt. Im Serum keiner der untersuchten Personen konnten Antiköper gegen das neu eingeführte Cry9C-Protein nachgewiesen werden.

Verbraucher sollten stets ein Höchstmaß an Sicherheit der von ihnen konsumierten Produkte erwarten können. Gerade gentechnisch veränderte Erzeugnisse unterliegen in diesem Zusammenhang strengen behördlichen Prüfungen. Außer Frage steht natürlich, dass es prinzipiell nicht akzeptabel ist, wenn sich ein bislang nur für die tierische Ernährung zugelassenes Produkt in der menschlichen Nahrungskette wiederfindet. Zur Verdeutlichung derlei Probleme trägt eine klare und wissenschaftlich untermauerte Berichterstattung bei, die die Verunsicherung der Verbraucher nicht unnötig vergrößert. Die Mitglieder des WGG eint ein optimistisches, aber nicht unkritisches Verhältnis zur Grünen Gentechnik. Sie bekennen sich zu einem verantwortlichen Umgang mit dieser Zukunftstechnologie und zur Verantwortung, als Fachwissenschaftler an der kontroversen öffentlichen Debatte aktiv teilzunehmen. Dem Kreis gehören Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Sie vertreten unter anderem die Bereiche Ernährungswissenschaften, Lebensmitteltechnologie, Molekularbiologie, Mikrobiologie und Pflanzenzüchtung.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Jany | ots

Weitere Berichte zu: Antikörper Mais Unverträglichkeit Verzehr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neuartiges Hepatitis-B-Virus bei Kapuzineraffen entdeckt
20.06.2018 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

nachricht Was leisten Meeresschutzgebiete für Korallenriffe?
20.06.2018 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018

20.06.2018 | Wirtschaft Finanzen

ISFH Vorreiter bei der Kalibrierung von Strahlungssensoren

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Neuartiges Hepatitis-B-Virus bei Kapuzineraffen entdeckt

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics