Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RUB-Forschergruppe koordiniert Gründung eines EU-Centers - Fernziel: Künstliche Zellen

13.12.2004


Fernziel: Künstliche Zellen. Internationale Gruppe erforscht Selbstorganisation von Nanolife.

... mehr zu:
»Biomolecular »Technology

"Living Technology" wollen die Forscher der Gruppe RUB-BioMIP (Biomolecular Information Processing) schaffen. Nachdem die multidisziplinäre Gruppe unter der Leitung von Prof. John McCaskill kürzlich von der Fraunhofer Gesellschaft zur Fakultät für Chemie der Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl für Organische Chemie I, Prof. Dr. Günther von Kiedrowski) gewechselt ist, wurde McCaskill jetzt als einer der drei für die Gründung verantwortlichen Direktoren eines neuen "European Center for Living Technology" in Venedig gewählt. Das internationale Forschungs- und Ausbildungs-Center, woran sich die RUB beteiligt, erhält zunächst finanzielle Unterstützung durch das 6. EU-Rahmenprogramm. Ziel ist die Entwicklung lebensnaher selbstorganisierender und programmierbarer Systeme im Mikro- und Nanobereich, z.B. nichtbiologischer, lebender Zellen. Zu ihren Aufgaben zählen die Forscher auch, eine öffentliche Diskussion sozialer und ethischer Aspekte ihrer Ergebnisse anzuregen.

Die Fähigkeiten natürlichen Lebens nachahmen


Natürliches Leben hat gegenüber heutigen Maschinen große Vorteile: Es kann sich selbst reparieren, sich veränderten Umweltbedingungen anpassen und sich selbst vermehren und organisieren. Diese Fähigkeiten wollen die Forscher in Zukunft auch auf künstliche Systeme übertragen. Sie arbeiten an der Schnittstelle zwischen Leben und Maschine, entwickeln eine "living technology", die von der Lebendigkeit ihrer Architektur profitiert. Aus diesen Erkenntnissen sollen die drei Wachstumsbranchen Informationstechnologie, Biotechnologie und Nanotechnologie gleichermaßen Nutzen ziehen.

Weltweite Zusammenarbeit

Die BioMIP-Forschergruppe an der Ruhr-Universität koordiniert das EU- Projekt "PACE" (Programmable Artificial Cell Evolution), dem sich die Wissenschaftler zunächst auch im neu eröffneten Forschungszentrum in Venedig widmen. Das PACE-Konsortium besteht aus 13 Partnern und zwei kooperierenden Gruppen aus Europa und der USA, wobei die Forscher eng mit dem "Protocell Assembly" Projekt in Los Alamos (USA) kooperieren. Gleichzeitig sind die RUB-Forscher an einem deutschlandweiten BMBF-Verbundprojekt beteiligt, in dem zum ersten Mal versucht wird, menschliche Leberzellen vollständig zu verstehen.

Weitere Informationen

Prof. Dr. John McCaskill, Biomolecular Information Processing der Ruhr Universität Bochum, c/o Fraunhofer Institutszentrum Schloss Birlinghoven, 53754 Sankt Augustin, Tel. 02241/14-1526, E-Mail: john.mccaskill@biomip.rub.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.biomip.ruhr-uni-bochum.de
http://www.protocell.org/ECLT

Weitere Berichte zu: Biomolecular Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung