Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bio-logisch! Würzburger Forscher lassen Schüler experimentieren

10.12.2004


Wissenschaftsminister Goppel beim Auftakt zu neuem Projekt

... mehr zu:
»Biologie »Biozentrum »Labor

Lernen, wie man mit Spucke einen DNA-Test macht? Oder mal in einer Apotheke für kranke Bienen stöbern? Das und noch viel mehr können Schüler künftig an der Uni Würzburg tun: Die Forscher vom Biozentrum bauen ihre Kontakte zu Gymnasien mit dem Schul-Universitäts-Netz "Bio-logisch!" weiter aus. Am 9. Dezember fand die feierliche Auftaktveranstaltung für dieses Kooperationsprojekt statt.

Die Forscher möchten bei den Schülern Begeisterung für Biologie und Naturwissenschaften wecken. Sie wollen auch dazu beitragen, dass die Gymnasiasten ihr theoretisches Wissen in der Praxis anwenden können. Beispiel: Die Vererbungslehre im Unterricht ist zwar wichtig, macht aber nicht anschaulich, wie ein Forscher im Labor aus einer Speichelprobe die Chromosomen gewinnt und dann beurteilt, wie hoch das Risiko für eine Erbkrankheit ist.


Solche und andere Experimente können Schüler und Lehrer bei Projekttagen im Biozentrum durchführen. Wie diese Arbeit aussieht, konnten die Gäste bei der Auftaktveranstaltung vor Ort sehen. In einem Kursraum des Biozentrums führte ein Biologie-Leistungskurs des Würzburger Deutschhaus-Gymnasiums "bio-logische!" Versuche durch. Sogar Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel schaute bei den jungen Forschern vorbei.

Einige Wissenschaftler zeigten dem Gast aus München außerdem, wofür das Biozentrum international hoch angesehen ist: Die Verquickung von Molekularbiologie mit der an Organismen ausgerichteten Biologie. Nach einem Besuch im Aquarienraum von Professor Manfred Schartl, wo experimentelle Krebsforschung an Fischen betrieben wird, zeigte Professor Jürgen Tautz, wie High-Tech-Verhaltensforschung an Bienen abläuft. Schließlich gab Professor Karl-Eduard Linsenmair Einblicke in die tier- und tropenökologische Forschung.

Zuvor hatten Minister Goppel und Unipräsident Axel Haase das Programm im Hörsaal A 101 mit Grußworten eröffnet. "Bio-logisch zeigt, wie spannend Wissenschaft in der Praxis ist", so Goppel. Auf diese Erkundungsreise könnten Schüler nun im Biozentrum gehen. Überhaupt entwickle sich der enge Kontakt der Uni Würzburg mit Schulen zu einem Markenzeichen der unterfränkischen Hochschule.

Den Festvortrag zum Thema "Wissensvermittlung in der Informationsgesellschaft" hielt dann Professor Jens Reich, Molekularbiologe und Leiter der Bioinformatik am Max-Delbrück-Zentrum (Berlin). Danach stellte Rafael Benz von der Robert-Bosch-Stiftung (Stuttgart) deren Förderprogramm "NaT-Working" vor: Um naturwissenschaftliche und technische Kenntnisse besser in der Gesellschaft zu verankern, unterstützt die Stiftung Kontakte zwischen Schülern, Lehrern und Forschern. Sie tritt auch bei "Bio-logisch!" als Partner auf und stellt für das Projekt 78.000 Euro zur Verfügung.

Für "Bio-logisch!" haben die Würzburger Wissenschaftler auch Materialien für den praktischen Biologieunterricht entwickelt, die sie an die Schulen ausleihen - zum Beispiel einen "Molekularbiologie-Koffer". Mit diesem "fliegenden Labor" im Kleinformat kann die DNA aus einer Speichelprobe isoliert, vervielfältigt und sichtbar gemacht werden.

Zudem gibt es für Schulen die Möglichkeit, an der Uni Großgeräte wie Massenspektrometer zu nutzen. So können die Lehrer im Unterricht moderne Experimente angehen und die aufwändigen Analysen im Biozentrum durchführen. Umgekehrt kommen die Wissenschaftler auf Wunsch auch in die Schulen, um bei Experimenten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Bei "Bio-logisch!" mit im Boot sind bereits Gymnasien aus Würzburg, Kitzingen, Hösbach, Hammelburg, Mellrichstadt, Bad Mergentheim und Möckmühl. Weitere Partner sind willkommen. Ansprechpartner: Dr. Georg Kaiser, T (0931) 888-4440, Fax (0931) 888-4242, E-Mail:
georg.kaiser@biozentrum.uni-wuerzburg.de

Robert Emmerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.zv.uni-wuerzburg.de

Weitere Berichte zu: Biologie Biozentrum Labor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Studie entschlüsselt neue Diabetes-Gene
22.01.2018 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

nachricht Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft
22.01.2018 | Humboldt-Universität zu Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics