Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFG richtet drei neue Klinische Forschergruppen ein

08.12.2004


Der Bewilligungsausschuss für die Allgemeine Forschungsförderung hat die Einrichtung von drei neuen Klinischen Forschergruppen beschlossen, die Grundlagenforschung und klinische Anwendung vernetzen. Im Zentrum des Programms steht die Förderung besonders ausgewiesener Gruppen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie innovativer Forschungsvorhaben.


Um die Struktur der klinischen Forschung in Deutschland weiter zu verbessern, unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) drei neue Klinische Forschergruppen. Mit dieser Entscheidung des zuständigen Bewilligungsausschusses vom 3. Dezember 2004 fördert die DFG insgesamt 25 Gruppen an 15 deutschen Hochschulen. Das Ziel des Programms ist, als ein strukturbildendes Instrument auf dem Weg zu einer Institutionalisierung der klinischen Wissenschaft und Forschung in Deutschland zu wirken. In diesem Zusammenhang werden besonders ausgewiesene Gruppen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie innovative Forschungsvorhaben an den Medizinischen Fakultäten gefördert. Die Einrichtung einer Klinischen Forschergruppe durch die DFG setzt voraus, dass die Hochschule die Hälfte der Finanzierung übernimmt und eine Professur für die Leitung der Gruppe schafft. Die Förderung ist auf sechs Jahre angelegt und soll insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs unterstützen. Darüber hinaus sollen die Forschergruppen zur wissenschaftlichen Profilbildung an den medizinischen Fakultäten und an den Hochschulen beitragen.

Die drei Neueinrichtungen im Einzelnen:


Gastrointestinale Tumore sind für etwa ein Viertel der Todesfälle verantwortlich, die auf Krebserkrankungen zurückgehen, und stellen damit ein großes klinisches Problem dar. Das Ziel der Klinischen Forschergruppe "Gastrointestinale Tumoren: Vom molekularen Konzept zur klinischen Anwendung" an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ist es, innovative therapeutische Ansätze zu entwickeln, um Patienten mit fortgeschrittenen Tumoren im Magen-Darm-Trakt behandeln zu können. Gezielte Analysen sollen die molekularen Grundlagen der Tumorbiologie untersuchen.

An der Medizinischen Fakultät der Universität Lübeck entsteht eine neue Klinische Forschergruppe, die sich mit der Glukoseregulation im Gehirn beschäftigt. Dabei erforschen die Wissenschaftler der Gruppe "Selfish Brain: Gehirnglukose und Metabolisches Syndrom" ein neues Modell. Sie gehen davon aus, dass die zentrale Regulation des Energiehaushalts des Körpers durch das Gehirn erfolgt und nicht die Konzentration der Glukose im Blutplasma ausschlaggebend für den Stoffwechsel ist. Die Regulation der Gehirnglukose ist für höhere Organismen wichtig, da ein Glukosemangel zu Fehlfunktionen oder gar zum Tod führen kann.

Noch immer geht von der Hepatitis C-Infektion eine große Bedrohung aus. Weltweit leiden über 170 Millionen Menschen an dieser Infektionskrankheit, allein in Deutschland sind 500 000 Menschen betroffen. Der Erfolg der bisher verfügbaren Therapieformen liegt nur bei etwa 50 bis 60 Prozent. Die neu einzurichtende Klinische Forschergruppe "Mechanismen der Resistenzentwicklung und Optimierung antiviraler Strategien bei Hepatitis C-Virusinfektionen unter Einbeziehung integrativer Modelle der Biomathematik und Bioinformatik" am Universitätsklinikum des Saarlandes charakterisiert Resistenzmechanismen bei bekannten und neuen antiviralen Therapien. Das Ziel ist die Entwicklung individualisierter Therapien und neuer Therapieformen zur Behandlung dieser Krankheit. Der interdisziplinäre Ansatz der Forschergruppe umfasst sowohl klinische und immunologische als auch biomathematische und pharmakologische Fragestellungen.

Weitere Informationen

Mehr zu Klinischen Forschergruppen und die zuständigen Ansprechpartner im Internet unter
>www.dfg.de/forschungsfoerderung/koordinierte_programme/klinische_forschergruppen/

Dr. Eva-Maria Streier | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfg.de/

Weitere Berichte zu: Gehirnglukose Hepatitis Hepatitis C Therapieform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa
27.02.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht Neurobiologie - Vorausschauend teilen
27.02.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik