Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Einblicke in die Entwicklung des Zentralen Nervensystems

06.12.2004


Mainzer Forscher entdecken Prinzip, das im Zentralen Nervensystem zur Entwicklung unterschiedlicher Zelltypen führt - Publikation in Nature Cell Biology



Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben ein neues Prinzip entdeckt, das zur Entwicklung unterschiedlicher Zelltypen im Zentralen Nervensystem führt. Die Arbeiten wurden jetzt in der renommierten Fachzeitschrift Nature Cell Biology publiziert.

... mehr zu:
»Cell »Cyclin »Nature »Nervensystem »Neuroblast »Zelltyp


Das Zentrale Nervensystem (ZNS) besteht aus einer erstaunlichen Vielfalt unterschiedlicher Zelltypen, die entsprechend der Funktion des jeweiligen ZNS-Abschnittes, den verschiedenen Segmenten des Gehirns und des Rückenmarks, in spezifischer Weise räumlich angeordnet und verknüpft sein müssen. Die Mechanismen, die die Entstehung dieser Zelldiversität und ihres räumlichen Musters kontrollieren, sind noch weitgehend unverstanden. In Zusammenarbeit mit indischen Kollegen haben Forscher am Institut für Genetik der Universität Mainz am Tiermodell der Taufliege Drosophila melanogaster die embryonale Entwicklung neuraler Stammzellen untersucht. Sie konnten erstmals zeigen, dass die Ausprägung regionaler Unterschiede im Bereich von Thorax bzw. Abdomen auf einem direkten Zusammenspiel von Faktoren beruht, welche die Identität der Körpersegmente festlegen (homeotische Proteine), und einem Faktor (Cyclin E), der eine Schlüsselrolle bei der Kontrolle von Zellteilungen spielt.

Die Identifizierung und funktionelle Charakterisierung von Entwicklungsgenen ist an der Fliege Drosophila, die eine über 100-jährige Tradition als genetisches Modellsystem besitzt, sehr effizient durchführbar. Diese Arbeiten liefern oftmals die Grundlage, um die Funktion von entsprechenden Genen bei höheren Organismen, einschließlich des Menschen, zu klären. Einige der neuralen Stammzellen (Neuroblasten) des Drosophila-Embryos bilden segmentspezifische Zellstammbäume. So produziert z.B. der Neuroblast NB6-4a in den abdominalen Segmenten nur Gliazellen, während der entsprechende Neuroblast NB6-4t in den thorakalen Segmenten neben den Gliazellen auch Neurone hervorbringt. In der jetzt in Nature Cell Biology erschienen Arbeit haben die Wissenschaftler des Instituts für Genetik und ihre indische Kollegen nachgewiesen, dass das Protein Cyclin E notwendig und ausreichend ist, die thorakale Identität des Neuroblasten NB6-4t (sowie auch anderer Stammzellen) festzulegen. Verlust der Funktion von Cyclin E führt zu einer Umwandlung des thorakalen in das abdominale Zellschicksal bzw. bei Überexpression von Cyclin E zu einer Umwandlung in umgekehrter Richtung. Diese neu entdeckte Funktion von Cyclin E bei der Festlegung von Zellschicksalen scheint unabhängig von seiner bekannten Funktion bei der Kontrolle des Zellzyklus zu sein.

Dagegen wird Cyclin E in den abdominalen Neuroblasten NB6-4a nicht benötigt. In den abdominalen Segmenten wird die Expression von Cyclin E durch homeotische Gene des Bithorax-Komplexes unterdrückt. Damit konnten die Forscher erstmalig nachweisen, dass die regionale Diversifizierung von Zelltypen im ZNS durch homeotische Gene über die Regulation von Cyclin E vermittelt wird. Dabei könnte es sich um einen generellen Entwicklungsmechanismus handeln, der auch in anderen Organismen verwirklicht ist.

Der Beitrag unter dem Titel "A critical role for Cyclin E in cell fate determination in the central nervous system of Drosophila"; von den Autoren C. Berger, S.K. Pallavi, M. Prasad, L..S. Shashidhara und G.M. Technau ist einzusehen über den Onlinedienst von Nature Cell Biology (Advance Online Publication).

Kontakt und Informationen:

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Technau
Institut für Genetik
Tel. 06131 39-25341
Fax 06131 39-24584
E-Mail: technau@uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-mainz.de/FB/Biologie/Genetik/Genet.html
http://www.nature.com/ncb/
http://dx.doi.org/10.1038/ncb1203

Weitere Berichte zu: Cell Cyclin Nature Nervensystem Neuroblast Zelltyp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Auf der molekularen Streckbank
24.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Sicherungskopie im Zentralhirn: Wie Fruchtfliegen ein Ortsgedächtnis bilden
24.02.2017 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie