Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesünder als jedes Süßungsmittel: Hohenheimer Süßstoff-Pflanze reif für die EU-Zulassung

03.12.2004


Fachveranstaltung der Universität Hohenheim lobt hohes Potential für die Lebens-mittelindustrie - Anbaualternative für Tabakbauern

... mehr zu:
»Anbau »Pflanze »Süßstoff

Rein pflanzlich, noch süßer als Zucker, vitaminschonend und geeignet für Diabeti-ker: Die Süßpflanze Stevia verspricht Verbrauchern Genuss ohne Reue. Forscher der Universität Hohenheim entwickelten die Pflanze aus Paraguay für den Anbau in Europa weiter. Nach einer ersten Prüfung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Zulassung der Pflanze in der EU in greifbare Nähe gerückt, sagte Prof. Dr. Thomas Jungbluth, Direktor des Hohenheimer Instituts für Agrartechnik, am 17. November vor Industrievertretern. "Technisch gesehen ist Stevia reif für die Markteinführung."

Im Rahmen des Stevia-Forschungsprojektes der Europäischen Union hatte das Forscherteam um Prof. Dr. Thomas Jungbluth und Dr. Udo Kienle von der Universität Hohenheim die Stevia-Pflanze für den Anbau und die Anwendung in Europa weiterentwickelt. Aus anbau- und verfahrens-technischer Sicht ist Stevia reif für die Markteinführung.


Der natürliche Süßstoff könnte künftig andere künstliche Süßstoffe in Getränken, Bonbons Brot-aufstrichen, Keksen, Schokolade und Kaugummis ersetzen. In einigen südamerikanischen und asiatischen Staaten ist der Pflanzensüßstoff bereits zugelassen. Auch im Nachbarland Schweiz sind Stevia Produkte schon in der Apotheke erhältlich. In den USA ist der Stevia Süßstoff seit 1995 als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Nun rückt die Zulassung auch in der EU mittelfristig in greifbare Nähe: So entschied der Expertenausschuss von WHO und FAO, Süßstoffen aus Stevia einen ADI-Wert zu erteilen, mit dem die Aufnahme einer gewissen Tagesdosis durch Lebens-mittel befristet bis 2007erlaubt ist.

Dank ungewöhnlicher Eigenschaften bietet Stevia rebaudiana Bertoni der Industrie weit reichende Perspektiven, bestätigt Prof. Gerhard Kroyer, Institut für Lebensmittelchemie der TU Wien, auf der Veranstaltung. Dazu gehören zum Beispiel Vitaminschutz und ein hohes antioxidatives Potential. Außerdem besitzt die südamerikanische Pflanze praktisch keine Kalorien und ist nicht zahn-schädlich.

Die Chancen einer Zulassung und des Anbaus von Stevia in der EU sieht Dr. Udo Kienle aufgrund seiner mehr als 20 Jahre Erfahrung und Forschungsarbeit mit der Pflanze optimistisch. Der Weg-fall der Subventionen für den Tabakanbau lässt die Bauern in den überwiegend kleinstrukturierten Betrieben nach Alternativen suchen - aufgrund ihrer Eigenschaften eignet sich Stevia besonders für diese Regionen.

Auf der Informationsveranstaltung der Universität Hohenheim für Vertreter der Lebens-mittelindustrie am 17. November betonte Dr. Manfred Lützow (bis Mitte 2004 Sekretär des JECFA Ausschusses der FAO/WHO, welches über die Zulassung entscheidet), dass noch weitere Informationen und Forschungsarbeiten zur Erlangung der Zulassung notwendig sind. Die Experten-Entscheidung zum ADI-Wert bedeute noch keinen Zulassungsautomatismus für die EU. Gisela Bopp von der Wirtschaftsförderung der Region Stuttgart appellierte deshalb an den unter-nehmerischen Mut der Wirtschaft, um in Kooperation mit der Universität Hohenheim die Zulassung voranzubringen. Rechtsanwalt Dr. Hansis kann sich ein Stiftungsmodell interessierter Unter-nehmen und Verbände zur Finanzierung und Erlangung der Zulassung vorstellen.

Florian Klebs | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hohenheim.de
http://www.uni-hohenheim.de/~www440/VTP/stevia/stevia.html

Weitere Berichte zu: Anbau Pflanze Süßstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen
19.01.2017 | CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

nachricht Neues Unterwasser-Observatorium bei Boknis Eck
19.01.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie