Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zensus am Meeresgrund soll Licht ins Dunkel bringen

24.11.2004


Mehr als 13.000 neue Spezies entdeckt



Mehr als 13.000 neue Arten hat das Zehn-Jahres-Forschungsprogramm Census of Marine Life im Ozean gefunden. Das Ergebnis ist nun in London präsentiert worden. Darüber hinaus ist es den Wissenschaftlern aus 70 Staaten gelungen, bisher unbekannte Migrationsrouten von Tunfischen und Haien zu erforschen. Die Kosten für das Projekt liegen bei einer Mrd. Dollar.

... mehr zu:
»Fischarten »Meeresgrund »Spezie »Tiefsee »Zensus


Neben dem wissenschaftlichen Wert sollen die Erkenntnisse auch dazu führen, dass der kommerzielle Fischfang unter nachhaltigen Bedingungen stattfinden kann. Die wichtigsten Forschungsvorhaben sind allerdings die Suche nach neuen bisher unbekannten Spezies in der Tiefsee. "Über die ersten 100 Meter wissen wir schon Einiges. Alles was aber darunter liegt, ist quasi Neuland", so Ron O’Dor, wissenschaftlicher Leiter des Forschungsprogramms in Washington. "Wenn ein Fisch in 2.000 Metern Tiefe gefangen wird, ist die Chance, dass es sich um eine wissenschaftliche Sensation handelt, schon sehr groß", erklärt der Forscher.

Im Vergleich zu den Ergebnissen im Jahr zuvor war die Ausbeute seit dem letzten Jahresbericht diesmal gewaltig. Vor allem das Bild wie das Leben in der Tiefsee tatsächlich funktioniert, fasziniert die Wissenschaftler. "In einigen Resultaten konnten wir eine Zirkulation entdecken, die wie ein Doughnut aussieht", so Fred Grassle von der Rutgers University. Diese Doughnut-Ringe von einem Durchmesser von zehn Kilometern lagen Tausende Meter in der Tiefsee.

Ein weiterer Teil des Forschungsprojekts ist die Schaffung der Ocean Biographic Information System Datenbank. Bisher sind mehr als 5,2 Mio. Einträge mit Vorkommen, Daten und Meerestiefe erfasst. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies um 1,1 Mio. mehr. Damit sind 38.0000 marine Lebewesen vom Wal bis zum Zooplankton beschrieben. Ein Forschungsprojekt beschäftigt sich mit dem mittelatlantischen Rücken und den 80.000 dort vorkommenden Spezies. Mindestens 100 neue Fischarten sind dort im Vorjahr neu entdeckt worden. Die gesamte Zahl an Fischarten liegt derzeit bei mehr als 15.000 Spezies. Bis zum Projektende schätzen die Forscher die Gesamtzahl dann auf rund 20.000.

Eines der wesentlichen Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit den Mikroben, die 90 Prozent der ozeanischen Biomasse ausmachen. Sie spielen im globalen Klimageschehen des Planeten eine wesentliche Rolle, da sie CO2 aus der Atmosphäre aufnehmen.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.coml.org

Weitere Berichte zu: Fischarten Meeresgrund Spezie Tiefsee Zensus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Internationale Forschungskooperation will Altersbedingte Makuladegeneration überwinden
23.02.2018 | Universitätsklinikum Regensburg (UKR)

nachricht „Molekularer Schraubstock“ ermöglicht neue chemische Reaktionen
23.02.2018 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Good vibrations feel the force

23.02.2018 | Physik Astronomie

Empa zeigt «Tankstelle der Zukunft»

23.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics