Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peptide from Tarantula Venom as Treatment for Muscular Dystrophy, Incontinence, Atrial Fibrillation

08.11.2004


Little Miss Muffet probably would not sit on a tuffet in Frederick Sachs’ lab, even if he had such a seat.



He keeps spiders there. Tarantulas, to be exact.

... mehr zu:
»GsMTx4 »Tarantula


Sachs and his colleagues in the Center for Single Molecule Biophysics in the University at Buffalo’s School of Medicine and Biomedical Sciences have isolated a peptide from tarantula venom that shows promise as a therapy for conditions as disparate as muscular dystrophy, cardiac arrhythmias and urinary incontinence.

The researchers discovered the peptide, purified it and changed its structure to its mirror image to prevent it from being destroyed by stomach enzymes or the immune system. Their most recent research results were published in July in the journal Nature. Earlier findings were published in Nature and the Journal of General Physiology. They now will study ways to turn the peptide into treatments for specific disorders with the aid of a $900,000 grant from the John R. Oishei Foundation.

"These funds will help us identify the key components of the peptide’s molecular structure and learn how it works to block mechanical transduction in cells," said Sachs, a professor of biophysics and lead researcher on the work. "We expect the results will accelerate the path leading to clinical applications."

Co-investigators Tom Suchyna, Ph.D., research associate, and Philip Gottlieb, Ph.D., associate professor of physiology and biophysics, play pivotal roles in the research.

The novel peptide from tarantula venom, labeled GsMTx4, is the only agent known to block specifically pores in cell membranes called mechanosensitive ion channels. "These are the transducers that turn mechanical stress into cellular signals," said Sachs. "They are familiar to us as the sensors for hearing and touch. However, they also have been implicated in biological functions as diverse as muscle coordination, blood pressure and volume regulation.

"Stretch-sensitive channels probably are involved in many normal tissue functions that involve changes in mechanical stress, such as bladder filling, heart and circulatory-system responses to changes in blood pressure, and fluid balance," he said. "They also are involved in pathologies such as cardiac arrhythmias, congestive heart failure, the elevated calcium levels in muscular dystrophy and the growth of brain tumors."

Researchers in Sachs’ laboratory discovered these channels nearly 20 years ago and since then have been focusing on their properties. It was difficult to associate the channels with particular physiological functions before the discovery of GsMTx4, said Sachs, because there were no compounds the channels responded to specifically. "Basically we went on a fishing expedition looking for a compound, screening chemicals we thought might work. Eventually, we started looking at the venom of poisonous bugs. We didn’t know why a bug would possibly make such a thing, but thought it was worth a try."

The venom of two spiders, as it turned out, did act on the channels. One was a type of tarantula commonly known as the Chilean Rose, which became the focus of their work. "Rosie," a Chilean Rose tarantula that measures nearly six inches tip-to-hairy-leg-tip and is thought to be 30 years old, is now the laboratory pet. Several younger members of her species also live in the laboratory and are used for various aspects of the research.

In addition to the Oishei Foundation, Sachs’ laboratory has been funded by the National Institutes of Health, the United States Army Research Office and NPS Pharmaceuticals, Inc.

| newswise
Weitere Informationen:
http://www.buffalo.edu

Weitere Berichte zu: GsMTx4 Tarantula

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher beschreiben neuartigen Antikörper als möglichen Wirkstoff gegen Alzheimer
22.08.2017 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Virus mit Eierschale
22.08.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

22.08.2017 | Physik Astronomie

Forscher beschreiben neuartigen Antikörper als möglichen Wirkstoff gegen Alzheimer

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Virus mit Eierschale

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie