Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das arktische Klimapuzzle wird entschlüsselt

08.11.2004


Im August und September dieses Jahres nahmen drei Eisbrecher Kurs Richtung Nordpol. Während dieser spektakulären Arctic Coring Expedition (ACEX = Arktische Bohrexpedition) wurden 340 Meter Sedimentkerne vom Grund des Nordpolarmeers erbohrt - eine echte Premiere, denn bislang waren nur einige wenige Meter arktischer Meeresboden verfügbar.



Damit können die ACEX-Wissenschaftler jetzt erstmals harte Fakten zur Klima- und Umweltgeschichte des Arktischen Beckens während der letzten ~55 Millionen Jahre liefern. Auf einem Workshop, der vom 8. bis 19. November im Sedimentkernlager der Universität Bremen stattfindet, werden die arktischen Bohrkerne geöffnet und die Ablagerungen untersucht.

... mehr zu:
»Arktis »Expedition »Nordpolarmeer


Dreiunddreißig Wissenschaftler aus elf Ländern nehmen die wertvollen Arktisablagerungen im Bremer Kernlager unter die Lupe. Die Forscher lesen in den Sedimenten wie in einem Klimageschichtsbuch mit höchst unterschiedlichen Kapiteln. Das älteste Kapitel spielt in einer extremen, eisfreien Treibhauswelt vor etwa 55 Millionen Jahren; damals herrschten subtropische Wassertemperaturen in der Arktis vor. In einem weiteren Kapitel geht es um die Zeit vor rund 49 Millionen Jahren. Noch während der Expedition entdeckten die Wissenschaftler eine Sedimentschicht aus dieser Epoche, in der sie auf zahlreiche Überreste eines Süßwasserfarns stießen. War das Nordpolarmeer zu dieser Zeit also ein vom Restozean abgeschlossenes Süßwassermeer?

Vorläufige Untersuchungen an Bord ergaben auch, dass die obersten 160 Meter der Meeresablagerungen einen Zeitraum von etwa 15 Millionen Jahren umfassen. Während dieses Zeitraums scheint die Arktis ständig eisbedeckt gewesen zu sein. Aber welche Ausdehnung hatte die Meereisdecke? Und wie veränderte sie sich im Lauf der Zeit?

Albert Gerdes | idw
Weitere Informationen:
http://www.rcom-bremen.de/Pressekonferenz_November_2004.html
http://www.iodp.de

Weitere Berichte zu: Arktis Expedition Nordpolarmeer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen
24.11.2017 | Universität Wien

nachricht Wenn Blutsauger die Nase voll haben
24.11.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie