Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multiplex-Sequenzierungsmethode in einer einzigen Reaktion

05.10.2004


MULTIseq ist eine neuartige Sequenzierungsmethode hochkomplexer Nukleotidsäurenmischungen in einer einzigen Reaktion. Diese simple und kosteneffiziente Methode kann sowohl in der klinischen Diagnostik als auch in der Biotechnologie und in der ökologischen Analyse nützliche Anwendung finden.



Anders als die meisten herkömmlichen Multiplex-Sequenzierungsansätze fordert MULTIseq keine zusätzlichen Einschränkungen hinsichtlich Primerkonstruktion oder Reaktionsbedingungen. Diese reale Multiplex-Sequenzierungsmethode umfasst die Prüfung jeder Materialprobe einschließlich Nukleotidsäure-Material aus verschiedenen Quellen. Zwei Beispiele sind eine menschliche klinische Probe zur Prüfung auf hochriskante Subtypen eines menschlichen Virus oder einer menschlichen Krankheit sowie eine ökologische Probe zur Analyse der Mikroorganismen.



Mithilfe der MULTIseq-Methode kann nach einem einzigen Sequenzierungsreaktionsschritt in hochmodernen Thermozyklern eine komplexe Mischung bekannter Nukleinsäuren in einem Röhrchen sequenziert werden. Die neu entwickelte Methode führt zur sowohl qualitativen als auch quantitativen Spezifikation jeder einzelnen Nukleinsäuresequenz. MULTIseq zeigt ebenso eine Kompatibilität mit anderen Sequenzierungsmethoden wie beispielsweise dem Pyrosequenzierungsansatz, der hauptsächlich von klinischen Wissenschaftlern zur Analyse genetischer Mutationen genutzt wird.

Darüber hinaus kann es auch mit klassischen Sequenzierungsreaktionen arbeiten, wenn kommerzielle Kapillarsequenzer speziell angepasst werden. Die Methode wurde bereits für die Analyse von Mikroorganismen in ökologischen Biotechnologiestudien eingesetzt, sie zeigt allerdings erhöhtes Potenzial für klinische Anwendungen. Dabei ist der Prozess zur Ermittlung und zur Quantifizierung unterschiedlicher Genexpressionsmuster in Gewebeproben als genetischer Fingerabdruck von Krankheitsarten, wie beispielsweise Tumoren, geeignet.

Neben der Einfachheit zeichnet sich diese innovative Methode durch Robustheit, Kosteneffizienz, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit aus. Zur Mitentwicklung und Implementierung der neuen Technologie innerhalb der unternehmenseigenen Instrumente (Thermozykler) oder Prozesse werden Biotechnologieunternehmen und/oder Hersteller von Analysetechnik gesucht. Nach der Einführung der Technologie kann gegebenenfalls ein Lizenzvertrag geschlossen werden.

Astrid Strake | ctm
Weitere Informationen:
http://www.zenit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa
27.02.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht Neurobiologie - Vorausschauend teilen
27.02.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik