Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Software für Biomarker Discovery

29.09.2004


mosaiques stellt Forschern innovative Software-Plattform zur Auswertung komplexer MS-Daten zur Verfügung



Die Proteomanalyse, eine umfassende Darstellung von Proteinen und Peptiden in Körperflüssigkeiten, ist die nächste große Herausforderung der Biowissenschaften. Die Identifizierung von Proteinen und die Kenntnis ihrer Funktion im Körper (Biomarker Discovery) eröffnen völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik und pharmazeutischen Forschung.

... mehr zu:
»Biomarker »Protein »Softwarelösung


Die mosaiques diagnostics and therapeutics AG ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Proteomforschung, das bereits ein funktionierendes Verfahren (DiaPat®) zur Proteomanalyse und damit zur Diagnose von Krankheiten entwickelt hat. Der Forschergruppe ist es gelungen, mit Hilfe zweier gekoppelter Analysemethoden - der Kapillar-Elektrophorese (CE) und der Massenspektrometrie (MS) -in kurzer Zeit mehr als 1.500 verschiedene Polypeptide und Proteine aus Körperflüssigkeiten zu bestimmen.

Von erheblicher Bedeutung ist dabei die selbst entwickelte Analysesoftware MosaiquesVisuTM zur Auswertung der MS-Daten. Erst die automatisierte Verarbeitung der enormen Datenmengen - bei einer Messung sind bis zu 1500 MS-Spektren auszuwerten - ermöglicht eine sinnvolle Interpretation der Daten. Brauchte man bisher viele Tage oder Wochen, um die Daten auszuwerten, so liefert die neue Software bereits nach wenigen Minuten die Ergebnisse.

Über die Tochtergesellschaft Biomosaiques Software GmbH bietet mosaiques jetzt diese einmalige Softwarelösung über das Internetportal www.proteomiques.com interessierten Proteomforschern als Auswertungsdienstleistung an. Mosaiques möchte, dass weltweit Wissenschaftler ihren Erkenntnisprozess durch MosaiquesVisuOnlineTM erheblich verkürzen können, um hierdurch insbesondere den Kampf gegen die zunehmende Verbreitung von Volkskrankheiten erfolgreicher zu gestalten.

"Mein Ziel ist es, hierdurch den wissenschaftlichen Diskurs zu intensivieren und der Proteomforschung neuen Schub zu verleihen", sagt Prof. Dr. Harald Mischak, Gründer der mosaiques. Den Technologievorsprung von mosaiques sieht er dabei durch die Auswertungsdienstleistung von Rohdaten nicht gefährdet.

Die neue Softwarelösung analysiert komplexe Time-of-Flight (ToF)-Massenspektren, die von praktisch allen biologischen Proben, die mit einer geeigneten Technik (z. B. HPLC, CE) aufgetrennt wurden, stammen können. Basierend auf der Isotopenverteilung und der konjugierten Massen wird die Masse detektierter Substanzen aus dem Masse-Ladungs-Verhältnis eines gemessenen Peaks automatisch bestimmt. Das Ergebnis der Analyse ist eine Tabelle von bis zu 2500 gefundenen Substanzen, definiert über ihre Masse und die Migrationszeit.

mosaiques selbst setzt die revolutionäre Analysesoftware nicht nur in der Forschung, sondern über die Tochtergesellschaft DiaPat bereits routinemäßig bei der Diagnostik von chronischen Nierenerkrankungen und der Erkennung der Graft-versus-Host-Reaktion (GvH), einer lebensgefährlichen Komplikation bei stammzelltransplantierten Leukämiepatienten, ein.

Ihr Ansprechpartner bei mosaiques:

Prof. Dr. Dr. Harald Mischak
mosaiques diagnostics and therapeutics AG
Feodor-Lynen-Straße 21, 30625 Hannover
Telefon +49 511 554744-13
eMail: mischak@mosaiques-diagnostics.com

Ihr Ansprechpartner bei BioRegioN:

BioRegioN GmbH
Dr. Thomas Wagner
Vahrenwalder Str. 7
30165 Hannover
Tel: +49-(0)511/9357-940
Fax:+49-(0)511/9357-963
thomas.wagner@bioregion.de

Dipl.-Ing. Ilka Zajons | idw
Weitere Informationen:
http://www.bioregion.de
http://www.proteomiques.com
http://www.mosaiques-diagnostics.com

Weitere Berichte zu: Biomarker Protein Softwarelösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie
22.02.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Erster Atemzug prägt Immunsystem nachhaltig
22.02.2017 | CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften