Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herstellung von preiswerten und stabilen chemischen Einwegsensoren

24.08.2004


Bis heute wurde die chemische Online-Überwachung aufgrund der erhöhten Kalibrierungs- und Wartungskosten als teure Aufgabe betrachtet. Im Rahmen des CONSENSUS-Projekts wurde ein einzigartiges kosteneffektives Sensorinstrument ohne Kalibrierungsaufwand und mit geringen Wartungskosten für die Überwachung von chemischen Parametern entwickelt.



Die meisten der herkömmlich genutzten Verfahren für die Online-Überwachung von chemischen Parametern erfordern regelmäßige Kalibrierung und Wartung. Das erhöht einerseits die Eigentumskosten und führt andererseits zu unvollständigen Messungen der chemischen Parameter. Das wiederum gefährdet die menschliche Gesundheit und die Umwelt.



Alternativ hierzu werden Einwegsensoren wie die für die Glukosemessung genutzten nur einmal verwendet. Sie erfordern überdies keine Kalibrierung und zeigen nur minimale Wartungsanforderungen. Die umfassende Nutzung dieser Sensoren für die quasikontinuierliche Überwachung wird aber noch immer durch die damit verbundenen hohen Lohnkosten verhindert.

Deswegen wurde jetzt ein neues allgemeines analytisches Multi-Test-Instrument auf Grundlage einer chemischen Einwegsensortechnologie entwickelt. Im Rahmen des Projekts wurde ein spezielles Funktionsmodell von einer Beispiel-Durchflusszelle mit einem geringen Volumen erzeugt, an die das Instrument angebracht wurde.

Diese Neuheit zeigte verbesserte Fähigkeiten zur Steuerung von digitalen Aus- und Eingängen sowie zur Messanalyse der Analyten einschließlich der Datenverarbeitung für Berechnungen. Die untersuchten Systeme beinhalteten Ammoniak, pH, gelösten Sauerstoff, Farbentwicklersubstanz (CD4), LAS (lineares Alkylbenzolsulfonat) und Eisen.

Mit Hilfe von Mikroelektroden-Arrays wurde außerdem ein einfacher, membranloser und eigenständiger Sensor für die Messungen von gelöstem Sauerstoff entwickelt. Bei einem einwöchigen Test in einer Abwasseraufbereitungsanlage wurde die Stabilität und Zuverlässigkeit dieses Sensors bei der Durchführung kontinuierlicher Messungen von gelöstem Sauerstoff in aktiviertem Klärschlamm nachgewiesen.

Das innovative System kann wirklichkeitsgetreue analytische Lösungen im Bereich von Wasserqualität/Schadstoffüberwachung sowie die Kontrollanalyse von chemischen Prozessen bereitstellen. Außerdem ergeben sich daraus nützliche Anwendungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von analytischen Aktivitäten in Zusammenhang mit biomedizinischer Diagnostik und Umweltverschmutzung.

Kontakt:

Sue Bates
Unilever UK Central Resources ltd
Unilever Research Port Sunlight Laboratories Measurement Science Division
Quarry Road East
L63 3JW Wirral, Großbritannien
Tel: +44-1516413680
Fax: +44-151-6411806
Email: susan.bates@unilever.com

Sue Bates | ctm
Weitere Informationen:
http://www.unilever.com

Weitere Berichte zu: Einwegsensoren Online-Überwachung Sauerstoff Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik