Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues EU-Projekt gibt europäischer Nanobiotechnologie Auftrieb

04.08.2004


Mit einem Gesamtbudget von 26 Millionen Euro stellt ein neues von der EU finanziertes Integriertes Projekt das bisher größte Projekt zu Nanotechnologien dar. In Rahmen des Projekts soll eine neue Generation von nanobiotechnologischen Geräten mit therapeutischer Anwendung im Bereich des Tissue Engineering entwickelt werden.



Das auf vier Jahre angelegte Projekt mit dem Titel cellPROM (Zellprogrammierung durch Geräte im Nanomaßstab - cell programming by nanoscaled devices) führt 27 akademische und industrielle Forscher aus 12 europäischen Staaten zusammen.



CellPROM wird unter dem Sechsten Rahmenprogramm (RP6) der Europäischen Kommission finanziert und verfolgt das Ziel, medizinische "Makrogeräte" in Nanoinstrumente umzuwandeln, während gleichzeitig verschiedene Fachkenntnisse kombiniert werden, um die Lücke zwischen Biologie und Nanotechnologie zu schließen. Man hofft, dass mithilfe dieser neuen Nanoinstrumente ein technischer Durchbruch in der regenerativen Medizin, insbesondere in Bezug auf autologe Zelltherapie, Krebsbehandlung und medizinische Implantate, erreicht werden kann.

Unter Verwendung menschlicher und tierischer adulter Stammzellen werden mit dem CellPROM-Instrument einzelne Zellen behandelt und nicht-invasiv in therapeutisch und diagnostisch relevante Zellen geteilt. Ziel ist eine Minimierung der unerwünschten Wirkungen des Imprintings künstlicher Zellen sowie die Neuprogrammierung einzelner Zellen in industriellem Umfang.

Laut Aussage des Projektkonsortiums "wird diese Technologie Biologen und Physikern neue Optionen bieten, eine Vielzahl von Krankheiten zu bekämpfen".

Insbesondere wird das Projekt durch die Produktion von Zellkulturen und Geweben, die für Autotransplantate verwendet werden können, "Europa die Möglichkeit geben, die Entwicklung in der neuen Medizintechnologie, die für den Einsatz von Stammzellen für regenerative Therapien erforderlich ist, anzuführen", fügte das Konsortium in einer Erklärung hinzu.

Die späteren Anwendungen werden zweifellos großen Einfluss auf die pharmazeutische Industrie und Hersteller moderner Medizinprodukte nehmen sowie zur Etablierung Europas auf diesem Schlüsselmarkt beitragen.

| cn
Weitere Informationen:
http://www.ibmt.fhg.de
http://www.cellprom.net

Weitere Berichte zu: EU-Projekt Nanoinstrumente Nanotechnologie Stammzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen
21.02.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Wie Proteine Zellen stabil machen
21.02.2017 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen