Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grundstein für Globales Informationsnetz zur Biologischen Vielfalt gelegt

18.06.2001
In einem an diesem Wochenende in Bad Honnef bei Bonn stattfindenden internationalen Treffen von Delegierten aus 23 Ländern wurde Kopenhagen aus mehreren Bewerbungen als künftiger Sitz des Sekretariats des Globalen Informationsnetzes zur Biologischen Vielfalt (Global Biodiversity Information Facility, GBIF) ausgewählt. Damit wurde der Grundstein in der Umsetzung des ehrgeizigen Arbeitsprogramms dieser Organisation gelegt, die den weltweiten Austausch wissenschaftlicher Information zur biologischen Vielfalt durch Vernetzung der vorhandenen Datenbanken zum Ziel hat.
Als globales Netzwerk wird GBIF ein wichtiges Instrument zur Erforschung der biologischen Vielfalt sein, und damit auch zu einer langfristig angelegten Nutzung ihres Potentials für die globale Entwicklung beitragen, wobei die Zielsetzung der Erhaltung der Vielfalt und die Eindämmung des globalen Artensterbens konsequent verfolgt wird.
Bislang besteht ein klar erkennbares Defizit in diesem Bereich, dem nun eine stetig wachsende Anzahl von Ländern mit neuen Forschungsaktivitäten begegnen. In Deutschland hat z.B. das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im vergangenen Jahr das BIOLOG Programm gestartet, das jährlich etwa 20 Mio. DM für die Biodiversitätsforschung zur Verfügung stellt. Dabei werden nicht nur biologische Themen, sondern auch relevante Fragen anderer Fachdisziplinen einbezogen. Auch die Anbindung der deutschen Daten zur biologischen Vielfalt an das weltweite Informationsnetz GBIF ist ein Bestandteil von BIOLOG.
Das international zu besetzende GBIF Sekretariat in Kopenhagen hat die Aufgabe, das vermehrte Informationsangebot, die Standardisierung, die Erfassung und vor allem die Verknüpfung der in Universitäten, Naturkundemuseen und anderen Forschungseinrichtungen vorliegenden Informationsressourcen zur globalen biologischen Vielfalt zu organisieren. Bis jetzt haben 32 Länder und internationale Organisationen ihre Beteiligung an GBIF beschlossen und insgesamt 2,75 Mio.US$ / Jahr für den Aufbau und den Betrieb zugesagt.

Dr. Arndt Wüstemeyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.gbif.org/
http://www.dlr.de/PT/Umwelt/F70000/F73000/F73000.htm

Weitere Berichte zu: Grundstein Informationsnetz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen
16.01.2018 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

nachricht Leuchtende Echsen - Knochenbasierte Fluoreszenz bei Chamäleons
15.01.2018 | Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften