Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsprojekt: Wie antworten Pflanzen auf Licht ?

29.06.2004


Was passiert genau, wenn Pflanzen auf Licht antworten, untersucht eine neue internationale Forscherkooperation, die Chemieprofessor Dr. Wolfgang Gärtner von der Uni Duisburg-Essen leitet. Die Volkswagen-Stiftung unterstützt das auf drei Jahre angelegte Vorhaben mit einer Gesamtsumme von etwa 760.000 Euro.



In dem Gemeinschaftsprojekt untersuchen vier Forschergruppen in Leiden (Niederlande), Gießen, Duisburg und Mülheim erstmals genau, wie der pflanzlichen Photorezeptor Phytochrom funktioniert. Dieses lichtaufnehmende Eiweiß steuert auf vielfältige Weise das Pflanzwachstum und ist damit eine wichtige Voraussetzung für deren Gedeihen.

... mehr zu:
»Phytochrom


Prof. Dr. Wolfgang Gärtner, der am Mülheimer Max-Planck-Institut für Bioanorganische Chemie forscht und zur Zeit auch den Lehrstuhl für Organische Chemie am Uni-Campus Duisburg vertritt, zum Vorhaben: "Kurz gesagt, werden wir demnächst dank moderner Analysemethoden in der Lage sein, zu verstehen, wie Pflanzen ihr Verhalten und Wachstum auf die vorhandenen Lichtverhältnisse ausrichten."

Man weiß bereits, daß die Phytochrome nach der Lichtaufnahme ihre Struktur ändern und damit das gesamte Protein aktivieren. Sie rufen dann die vielfältigen Veränderungen hervor, die man bei Pflanzen als Lichtantwort beobachten kann. Der genaue Nachweis der Strukturänderung will das internationale Forscherteam nun mit einer speziellen spektroskopische Methode angehen, die selektiv auf eine bestimmte Form des Kohlenstoffs setzt (13C-NMR Spektroskopie).

Durch Kombination von chemischen und mikrobiologischen Methoden können winzige Teile des Phytochroms mit dem Kohlenstoffisotop "markiert" werden. Denn vor dem Hintergrund des im Dunklen bleibenden Restproteins werden sie "sichtbar" gemacht. Diese aufwendige Technik erlaubt die Lokalisierung der unmittelbaren Umgebung der markierten Atome und die durch Licht hervorgerufene Änderung ihrer Position.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Wolfgang Gärtner, Tel 0203/379-2831, gaertner@uni-duisburg.de

Beate H. Kostka | idw
Weitere Informationen:
http://www.mpi-muelheim.mpg.de/strneu/staff/gaertner/gaertner_home_d.html

Weitere Berichte zu: Phytochrom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen
19.01.2017 | CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

nachricht Neues Unterwasser-Observatorium bei Boknis Eck
19.01.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie