Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologiedurchbruch zur Erforschung von Krebs

27.04.2004



Biochips von Schleicher & Schuell BioScience zur Untersuchung von Proteinen für die Erforschung von Krebs, Entzündungsprozessen und des Immunsystems.

... mehr zu:
»Biochip »Cytokine »FAST® »Protein »Quant

Nach der Entschlüsselung des menschlichen Genoms, der Gesamtheit aller Erbanlagen, steht nun die weitaus umfangreichere Erforschung des Proteoms, also der Proteine (Eiweiße) als ausführende Organe der menschlichen Erbanlagen, an. Für dieses äußerst spannende Forschungsgebiet, stellt Schleicher & Schuell BioScience auf der Analytica 2004 vom 11. bis 14. Mai in München einen neuen so genannten Biochip vor.

FAST® Quant ist ein Mikroskop-Objektträger, auf dem eine dreidimensionale mikroporöse Membran die Untersuchung einer großen Zahl von Proteinen ermöglicht. Diese so genannten Microarrays oder Biochips werden aufgrund ihrer standardisierten Größe mit Hilfe von speziellen Laborrobotern hergestellt und ausgewertet. Viele Tausende von Protein-Proben können damit gleichzeitig analysiert werden. Zukünftige Einsatzmöglichkeiten könnten spezielle Biochips sein, die durch einen bereits mit Antikörpern bedruckten Chip die gezielte Erforschung und den Nachweis von Krankheiten oder Allergien mit kleinsten Patientenprobenmengen ermöglichen.


Mit dem neuesten Produkt von Schleicher & Schuell BioScience, dem FAST® Quant System, können Botenstoffe untersucht werden, so genannte Cytokine. Das sind natürlich vorkommende biologische "Botschafter"-Proteine, die die Reaktion des Körpers auf Krankheit und Verletzung steuern. Sie spielen eine elementare Rolle bei vielen Regulationsmechanismen in unseren Zellen: z. B. beim Krebs, bei Infektionen, Erkrankungen der Haut und Atmungsorgane und vielen anderen medizinisch relevanten Prozessen.

Wissenschaftler an medizinischen Hochschulen und in pharmazeutischen Firmen geben jedes Jahr mehrere Millionen Euro aus, um die Cytokinmengen in Patientenproben und bei Forschungsexperimenten zu bestimmen. FAST® Quant versetzt Forscher in die Lage, ihre Schnelligkeit, Effizienz und Kosteneffektivität zu steigern, indem neun Cytokine gleichzeitig in einer einzigen Probe gemessen werden können. Und das in derselben Zeit, die man üblicherweise für eine einzige Cytokinbestimmung benötigen würde. Der Weltmarkt für Cytokinmessungen wird auf etwa 150 Millionen Euro jährlich geschätzt.

Der erste FAST® Quant Kit, offiziell vorgestellt am 19. Januar 2004, ist so ausgelegt, dass die neun am häufigsten untersuchten menschlichen Cytokine gemessen werden können. Im Laufe des Jahres 2004 wird dass "Menü" der verfügbaren Cytokine durch weitere Produkteinführungen ergänzt, so dass alle am häufigsten untersuchten Cytokine des Menschen abgedeckt werden.

Bettina Scheerbarth | Schleicher & Schuell Gruppe
Weitere Informationen:
http://www.fastquant.com

Weitere Berichte zu: Biochip Cytokine FAST® Protein Quant

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht UVB-Strahlung beeinflusst Verhalten von Stichlingen
13.12.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Mikroorganismen auf zwei Kontinenten studieren
13.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften