Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vogelbeobachtung über Hightech-Radar - Ornithologen arbeiten mit NASA zusammen

15.04.2004


Amerikanische Ornithologen arbeiten erstmals mit der Raumfahrbehörde NASA zusammen, um Vogelmigration besser beobachten zu können. Die Naturschutzorganisation Nature Conservancy bezahlt die NASA, um ihre Hightech-Radars benutzen zu dürfen. Von den Geräten, die eigentlich für die Messung von Regen entwickelt wurden, existieren in den USA nur zwei Stück.



Das Radar, das von Nature Conservancy und der NASA verwendet wird, befindet sich am Westufer der Chesapeake Bay in Virginia. Es soll nähere Auskünfte über Futterzonen und Flugruten von Zugvögeln liefern. Die NASA misst Daten während es regnet, Nature Conservancy führt während der regenfreien Zeit Vogelzählungen und Beobachtungen durch. Vogelzählungen, die mit Hilfe von Radar durchgeführt werden, gibt es schon seit über 60 Jahren, erst der Beginn von Nexard-Systemen ihnen hat zum Durchbruch verholfen. Nexard-Systeme sind Radars der nächsten Generation, die Wetterbeobachtungen durchführen.



Beobachtet werden tropische Singvögel, die circa acht Monate des Jahres in Mittel -und Südamerika verbringen, den Rest in den USA und Kanada. Die Region um die Chesapeake Bay verwenden die Vögel als Stützpunkt. Neben zehn bis zwölf Mio. Zugvögeln, die nur eine kurze Distanz zurücklegen, wird geschätzt, dass es zwischen fünf und sechs Mio. Zugvögel aus tropischen Regionen gibt, die die Region jährlich durchwandern. 80 Prozent der Jungen überleben die erste Migration jedoch nicht. Sind nicht genügend Futterquellen vorhanden, an denen die Vögel ihre Fettreserven aufstocken können, sterben diese, weil sie nicht weiter fliegen können. Forscher der Nature Conservancy wollen herausfinden, welche Bäume geschützt werden müssen, um Vogelleben retten zu können. Eine Schwierigkeit besteht jedoch darin, von Radars gesammelte Daten zu verifizieren - ein Radar kann nicht erkennen, ob es sich bei einem Flugobjekt um einen Vogel oder ein großes Insekt handelt.

Verena Erhart | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://nature.org
http://www.nasa.gov

Weitere Berichte zu: Hightech-Radar NASA Ornithologen Radar Zugvögel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung