Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sargasso-Genom-Studie: 1.800 unbekannte Mikroben

10.03.2004


Forschungsexpedition Sorcerer2


Verständnis wesentlicher Zusammenhänge der Meeresbiologie erwartet


Genomexperten haben in der Sargasso-See vor der Küste der Bermuda-Inseln im Atlantik mindestens 1.800 bisher unbekannte Mikroben entdeckt. Nach Angaben der Forscher, unter anderem auch der Genforscher Craig Venter, wird dadurch das Verständnis wesentlicher Vorgänge in der Meeresbiologie erweitert, berichtet das Environmental News Network.

Venter, der von Experten auch als Genom-Pionier bezeichnet wird, hatte die Ozeanproben bei der Forschungsexpedition Sorcerer2 gesammelt und anschließend mit dem System dekodiert, das er auch bei der genetischen Erforschung des Menschen angewendet hatte. Bei dem Screening, das "Whole-Genome-Shotgun-Sequencing" genannt wird, konnten die Forscher 1,2 Mio. neue Gene ausmachen. Diese Zahl basiert auf Vergleichszahlen von bisher bekannten Lebewesen, daher schätzen die Experten die Zahl der neuen Mikroben auf mindestens 1.800. Venter, der in der Zwischenzeit das Maryland Institute for Biological Energy Alternatives leitet, war angesichts der relativ geringen Wasserproben von der Menge der gefundenen Mikroben überrascht.


Venter glaubt, dass mehr als 99 Prozent der Lebewesen im Meer noch entdeckt werden müssen. "In einer Umgebung wie der Sargasso-See, von der Forscher eigentlich angenommen haben, dass sie artenarm ist, waren wir erstaunt über die Vielzahl der gefundenen Lebewesen", so Venter, der erklärt, dass wesentliche Zusammenhänge der Meeresbiologie bisher noch weitgehend ungelöst sind. Besonders überraschend war auch der Fund von mehr als 800 Genen für Photorezeptoren: Strukturen, die von Lebewesen verwendet werden, um Licht zu sammeln und energetisch zu verwerten. Venter meinte anlässlich einer Pressekonferenz zur Expedition, dass Sonnenlicht möglicherweise eine viel wichtigere Rolle im ökologischen Kreislauf des Ozeans spiele als bisher angenommen. Raymond Orbach vom US-Department of Energy sieht darin sogar eine Möglichkeit der Energierzeugung für die Zukunft. Insbesondere für die Herstellung großer Mengen von Wasserstoff scheinen solche Kleinstlebewesen eventuell geeignet.

Die Sargasso-See, die vom nährstoffreichen Golfstrom umgeben ist, ist selbst ein nährstoffarmes Gebiet, das von Meeresbiologen häufig mit einer Wüste verglichen wurde. Die Expedition von Venter, die vom Department of Energy mit neun Mio. Dollar finanziert wird, will weltweit Meerwasserproben auf Mikroorganismen hin untersuchen. Finanzspritzen erhält Venter auch vom Institute for Genomic Research, das von seiner Frau Claire Fraser geleitet wird.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.sorcerer2expedition.org
http://www.enn.com
http://www.bioenergyalts.org

Weitere Berichte zu: Lebewesen Meeresbiologie Mikrobe Sargasso-See

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Hessische Rarität bedroht - Lanzettblättrige Glockenblume als eigene und bedrohte Art identifiziert
01.03.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Umprogrammierte Blutgefäße erleichtern Krebsausbreitung
01.03.2017 | Deutsches Krebsforschungszentrum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik