Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Älter als die Atmosphäre - und noch immer reaktionsfreudig

01.12.2003


Forscher klären erstmals Struktur eines Radical SAM-Enzyms auf



Braunschweiger Wissenschaftler haben jetzt erstmals Aufbau und Wirkungsweise eines Biomoleküls aus der Klasse der so genannten "Radical SAM-Enzyme" aufgeklärt. Proteine dieses Typs spielen im Stoffwechsel vieler Lebewesen eine Schlüsselrolle und sind vor allem bei Mikroorganismen verantwortlich für den Aufbau wichtiger Zellbausteine.

... mehr zu:
»Bakterium »Enzym »HemN »Radical »SAM »SAM-Enzyme


"Radical SAM-Enzyme kommen hauptsächlich in Bakterien vor. Deshalb kann die Kenntnis ihrer Struktur medizinische Bedeutung haben", erklärt Dr. Wolf-Dieter Schubert, Strukturbiologe der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF). "Könnte man sie gezielt blockieren, ließe sich auf dieser Grundlage vielleicht eine hoch wirksame, für Menschen ungefährliche Waffe gegen bakterielle Infektionen entwickeln." Schubert und seine Kollegen, ein Team von Forschern der GBF und der Technischen Universität Braunschweig, haben eines dieser Enzyme genauer unter die Lupe genommen: Das HemN. Es stammt aus dem im menschlichen Darm lebenden Bakterium Escherichia coli und wird von Fachleuten auch "Coproporphyrinogen-III-Oxidase" genannt. HemN spielt eine wichtige Rolle bei der biologischen Herstellung von Häm, das die Zelle für die Energiegewinnung benötigt. Ihre Ergebnisse beschreiben die Braunschweiger Wissenschaftler in der neuesten Ausgabe des Fachmagazins The EMBO Journal.

Ihren Namen haben die Radical SAM-Enzyme vom S-Adenosyl-Methionin (kurz: SAM), einem Molekül, das sie für ihre Reaktionen benötigen. Die Enzyme spalten SAM, wobei ein Radikal entsteht - das ist ein sehr aggressives Molekülbruchstück. Die Energie dieses äußerst reaktionsfreudigen Bruchstücks nutzt das Enzym dann für weitere chemische Schritte.

Aufschlussreiche Familienähnlichkeit

Die Molekül-Familie der Radical SAM-Enzyme ist sehr alt - älter als die sauerstoffhaltige Atmosphäre, ohne die wir auf unserem Planeten nicht überleben könnten. "So genannte anaerobe Bakterien haben schon auf der Erde gelebt, bevor es dort Sauerstoff gab", sagt Prof. Dr. Dirk Heinz, Leiter der Abteilung Strukturbiologie an der GBF. Noch heute gibt es manche Radical SAM-Enzyme, die für ihre Reaktionen keinen Sauerstoff benötigen. Einige sind sogar empfindlich dagegen und werden an der Luft sofort zerstört. Bakterien mit solchen Enzymen leben nur in sauerstofffreien Zonen, wie man sie unter anderem in bestimmten Erdschichten oder in Faulschlamm findet. Die Struktur von HemN gibt auch Hinweise auf viele andere Proteine desselben Typs, denn: "Die Radical SAM-Enzyme sind sich mit hoher Wahrscheinlichkeit alle sehr ähnlich", erläutert Prof. Dr. Dieter Jahn von der TU Braunschweig.

Hinweise

Detaillierte Informationen bietet der Originalartikel: G. Layer, J. Moser, D.W. Heinz, D. Jahn, W.-D. Schubert: Crystal Structure of coproporphyrinogen III oxidase reveals cofactor geometry of Radical SAM enzymes. The EMBO Journal, Vol. 22, No. 23 pp 6214-6224, 2003

Thomas Gazlig | idw
Weitere Informationen:
http://www.gbf.de/presseinformationen

Weitere Berichte zu: Bakterium Enzym HemN Radical SAM SAM-Enzyme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen
09.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Wolkenbildung: Wie Feldspat als Gefrierkeim wirkt
09.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie