Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FIZ CHEMIE Suchmaschinen durchstöbern auch die versteckten Ecken im Web

02.10.2003


FIZ CHEMIE-Suchmaschinen "ChemGuide", "MedPharmGuide" und "PublishersGuide" überwachen mehr als 7000 chemierelevante Server bis hinunter zur letzten Seite / Automatische Suchläufe überwachen Interessensgebiete permanent



Je mehr Server im Internet freigeschaltet werden, desto mehr Informationen verschwinden im sogenannten "Deep-" oder "Hidden-Web". Dieser versteckte Teil des Internets sind jene Webseiten, die aus unterschiedlichen Gründen von Suchmaschinen nicht erfasst werden. Oft sind aber gerade im wissenschaftlichen Umfeld, auf den Servern von Universitäten und Forschungsinstituten, die wirklich interessanten Informationen publiziert. Die Fachinformationszentrum Chemie GmbH (FIZ CHEMIE Berlin) rückt diesem Problem mit ihren fachspezifischen Internet-Suchmaschinen "ChemGuide" (Chemie), "MedPharmGuide" (Medizin und Pharmazie) und "PublishersGuide" (Verlage) zu Leibe. Die mächtigen Suchmaschinen erfassen mehr als 7000 Server und durchsuchen sie bis hinunter zur letzten darauf publizierten Seite. Alle Einstiegsseiten, die von den "Guides" angesteuert werden, sind vom FIZ CHEMIE Berlin evaluiert, das heißt, darauf hin geprüft, ob die veröffentlichten Informationen für das Fachgebiet tatsächlich relevant sind. Mit einer einzigen Suchanfrage in einem dieser Dienste kann man so Tausende Server mit insgesamt rund 15 Millionen Webseiten im Volltext durchsuchen.

... mehr zu:
»FIZ »Server »Suchmaschine »Überwachung


Die Benutzung der Suchmaschinen ist kostenlos. Für die Suchanfrage steht eine umfangreiche Suchsprache zur Verfügung, die neben den üblichen Booleschen Operatoren sowohl den Einsatz von Wildcards (’*’,’?’) als auch Proximity-Suchen erlaubt. Letztere ermöglicht es dem Nutzer seine Suchworte in Nachbarschaft anderer (Such-)Terme zu finden. Hierbei ist der maximale Abstand zwischen den Worten frei bestimmbar. Darüber hinaus können mehrere Suchergebnislisten mit Mengenoperatoren verknüpft werden, z. B. kann die Schnittmenge zweier Listen gebildet werden. Die Suchläufe können aber auch zur automatischen Ausführung in Auftrag gegeben werden. Das bietet sich vor allem für die permanente Überwachung des eigenen Forschungsgebietes sowie bei komplexeren Fragestellungen an. Dafür richtet sich der Benutzer einmalig ein sogenanntes "SDI" (Selective Dissemination of Information) ein; eine Suchformulierung, die bei jeder Aktualisierung der Datenbank automatisch ausgeführt wird und dem Nutzer nur die relevanten, neuen Treffer zu der Suchanfrage anzeigt. Für die Überwachung kann man beliebige Stichworte benutzen, die in jeder gewünschten Verbindung eingegeben werden können: z. B. Produkt- oder Firmennamen, chemische Formeln, den Handelsnamen eines Arzneimittels oder eine beliebige Kombination aus derartigen Suchbegriffen. Der permanenten Überwachung geht eine einmalige, sogenannte Retro-Recherche voraus, mit der man den aktuellen Stand der Dinge bis zum Zeitpunkt der ersten Einrichtung des SDIs erfasst. Retro-Recherche und SDIs sind gebührenpflichtig und werden im Jahresabonnement angeboten.

ChemGuide, MedPharmGuide und PublishersGuide können unter www.chemistry.de - Stichwort "Datenbanken" aufgerufen werden.


Weitere Informationen:
FIZ CHEMIE Berlin
Franklinstraße 11
D-10587 Berlin

Ansprechpartner:
Dr. Jost Bohlen
Leiter Produktentw. & Internetdienste
Tel.: (+49 30) 399 77-223
Telefax: (+49 30) 399 77-134
E-Mail: bohlen@fiz-chemie.de

Für die Presse:
Dr. Anthony R. Flambard
Leiter Marketing & Vertrieb
Tel.: (+49 30) 399 77-140
Telefax: (+49 30) 399 77-132
E-Mail: arf@fiz-chemie.de

Dr. Anthony R. Flambard | idw
Weitere Informationen:
http://www.chemistry.de

Weitere Berichte zu: FIZ Server Suchmaschine Überwachung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Proteine zueinander finden
21.02.2017 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

nachricht Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen
21.02.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten