Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FIZ CHEMIE Suchmaschinen durchstöbern auch die versteckten Ecken im Web

02.10.2003


FIZ CHEMIE-Suchmaschinen "ChemGuide", "MedPharmGuide" und "PublishersGuide" überwachen mehr als 7000 chemierelevante Server bis hinunter zur letzten Seite / Automatische Suchläufe überwachen Interessensgebiete permanent



Je mehr Server im Internet freigeschaltet werden, desto mehr Informationen verschwinden im sogenannten "Deep-" oder "Hidden-Web". Dieser versteckte Teil des Internets sind jene Webseiten, die aus unterschiedlichen Gründen von Suchmaschinen nicht erfasst werden. Oft sind aber gerade im wissenschaftlichen Umfeld, auf den Servern von Universitäten und Forschungsinstituten, die wirklich interessanten Informationen publiziert. Die Fachinformationszentrum Chemie GmbH (FIZ CHEMIE Berlin) rückt diesem Problem mit ihren fachspezifischen Internet-Suchmaschinen "ChemGuide" (Chemie), "MedPharmGuide" (Medizin und Pharmazie) und "PublishersGuide" (Verlage) zu Leibe. Die mächtigen Suchmaschinen erfassen mehr als 7000 Server und durchsuchen sie bis hinunter zur letzten darauf publizierten Seite. Alle Einstiegsseiten, die von den "Guides" angesteuert werden, sind vom FIZ CHEMIE Berlin evaluiert, das heißt, darauf hin geprüft, ob die veröffentlichten Informationen für das Fachgebiet tatsächlich relevant sind. Mit einer einzigen Suchanfrage in einem dieser Dienste kann man so Tausende Server mit insgesamt rund 15 Millionen Webseiten im Volltext durchsuchen.

... mehr zu:
»FIZ »Server »Suchmaschine »Überwachung


Die Benutzung der Suchmaschinen ist kostenlos. Für die Suchanfrage steht eine umfangreiche Suchsprache zur Verfügung, die neben den üblichen Booleschen Operatoren sowohl den Einsatz von Wildcards (’*’,’?’) als auch Proximity-Suchen erlaubt. Letztere ermöglicht es dem Nutzer seine Suchworte in Nachbarschaft anderer (Such-)Terme zu finden. Hierbei ist der maximale Abstand zwischen den Worten frei bestimmbar. Darüber hinaus können mehrere Suchergebnislisten mit Mengenoperatoren verknüpft werden, z. B. kann die Schnittmenge zweier Listen gebildet werden. Die Suchläufe können aber auch zur automatischen Ausführung in Auftrag gegeben werden. Das bietet sich vor allem für die permanente Überwachung des eigenen Forschungsgebietes sowie bei komplexeren Fragestellungen an. Dafür richtet sich der Benutzer einmalig ein sogenanntes "SDI" (Selective Dissemination of Information) ein; eine Suchformulierung, die bei jeder Aktualisierung der Datenbank automatisch ausgeführt wird und dem Nutzer nur die relevanten, neuen Treffer zu der Suchanfrage anzeigt. Für die Überwachung kann man beliebige Stichworte benutzen, die in jeder gewünschten Verbindung eingegeben werden können: z. B. Produkt- oder Firmennamen, chemische Formeln, den Handelsnamen eines Arzneimittels oder eine beliebige Kombination aus derartigen Suchbegriffen. Der permanenten Überwachung geht eine einmalige, sogenannte Retro-Recherche voraus, mit der man den aktuellen Stand der Dinge bis zum Zeitpunkt der ersten Einrichtung des SDIs erfasst. Retro-Recherche und SDIs sind gebührenpflichtig und werden im Jahresabonnement angeboten.

ChemGuide, MedPharmGuide und PublishersGuide können unter www.chemistry.de - Stichwort "Datenbanken" aufgerufen werden.


Weitere Informationen:
FIZ CHEMIE Berlin
Franklinstraße 11
D-10587 Berlin

Ansprechpartner:
Dr. Jost Bohlen
Leiter Produktentw. & Internetdienste
Tel.: (+49 30) 399 77-223
Telefax: (+49 30) 399 77-134
E-Mail: bohlen@fiz-chemie.de

Für die Presse:
Dr. Anthony R. Flambard
Leiter Marketing & Vertrieb
Tel.: (+49 30) 399 77-140
Telefax: (+49 30) 399 77-132
E-Mail: arf@fiz-chemie.de

Dr. Anthony R. Flambard | idw
Weitere Informationen:
http://www.chemistry.de

Weitere Berichte zu: FIZ Server Suchmaschine Überwachung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Konventionelle Antibiotika-Therapie ergänzen
24.05.2018 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

nachricht Bauchfett produziert Stoff, der Insulinresistenz und Entzündungen begünstigt
24.05.2018 | Deutsches Zentrum für Diabetesforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Im Focus: Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob es zu einer starken Tropfenbildung kommt, was sich negativ auf die Trennung der Komponenten auswirken kann. Die Technik könnte hier künftig automatisch gegensteuern, wenn sich Messwerte ändern. So ließe sich auch Energie einsparen. Auf der Prozesstechnik-Messe Achema in Frankfurt stellen sie die Technik vom 11. bis 15. Juni am Forschungsstand des Landes Rheinland-Pfalz (Halle 9.2, Stand A86a) vor.

Bei der Destillation werden Flüssigkeiten durch Verdampfen und darauffolgende Kondensation des Dampfes in ihre Bestandteile getrennt. Ein bekanntes Beispiel...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vom Stroh zum Energieträger: Eintopf-Rezept für Wasserstoffgewinnung

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Steuern und Künstliche Intelligenz: WTS und DFKI auf der CEBIT

24.05.2018 | Messenachrichten

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics