Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Celanese Ventures GmbH gegründet. Die neue Denkfabrik soll Innovationen fördern

23.10.2000


Mit der Ventures Gesellschaft fördert der Vorstand der Celanese AG Brennstoffzellen-Membrane, Metallocen-Katalysatoren, mehrfach ungesättigte Fettsäuren sowie licht-emittierende Kunststoffe. Mit Technologien außerhalb
des Portfolios und zur Stärkung bestehender Geschäftsfelder finanziert sich die Celanese Ventures GmbH selber.

Mit der Gründung einer eigenen Ventures Gesellschaft, der Celanese Ventures GmbH, zum 1. Oktober fördert Celanese AG Forschungsprojekte, die außerhalb der Kerngeschäfte liegen oder aber durch ihren langfristigen Horizont und übergreifende Anwendungsmöglichkeiten von der Forschung der Geschäfte alleine nicht betrieben werden können. Dazu gehören derzeit Membranelektroden-Einheiten für Brennstoffzellen, neue Katalysatoren für Hochleistungs-Kunststoffe sowie innovative Lebensmittelzusatzstoffe.

Das für Technologien zuständige Vorstandsmitglied Ernst Schadow sieht in den Celanese Ventures "einen hervorragenden Ansatz, um durch den Verkauf führender Technologien an interessierte Käufer oder durch die Integration in das eigene Portfolio einen Wertzuwachs für Celanese zu erzielen."

Der Vorstand hat Tore H. Land mit Wirkung zum 1. Oktober die Geschäftsführung der Celanese Ventures GmbH übertragen. Er berichtet direkt an Ernst Schadow. Tore H. Land hat zuvor den Geschäftsbereich Ventures der Axiva GmbH geleitet, die mit Wirkung zum 1. Oktober 2000 zu 75 Prozent an die Siemens AG verkauft wurde. In der neuen Gesellschaft sind derzeit 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, insbesondere Ingenieure, Wissenschaftler und Laboranten. Zusätzlich beschäftigen sich ca. 70 Mitarbeiter in USA mit der Herstellung und Vermarktung des Hochleistungskunststoffes Pbi (Polybenzimidazol).

Durch Joint Ventures, Lizenzvergaben und den Verkauf von Beteiligungen an Forschungsprojekten finanziert sich die Celanese Ventures GmbH weitgehend selbst.

Das Portfolio der Ventures umfasst gegenwärtig die folgenden innovativen Projekte:

Brennstoffzelle: Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Membranelektrodeneinheiten, basierend auf Polybenzimidazol (Pbi). Die Membran wird gemeinsam mit Plug Power und einem großen Automobilhersteller kommerzialisiert. Zu dem Projekt gehört auch der Produktionsbetrieb für Pbi in Rock Hill, South Carolina.

Metallocene: Entwicklung und Herstellung von Metallocene- und Co-Katalysatoren für Kunststoffe wie beispielsweise den neuen Hochleistungskunststoff TOPASâ von Ticona.

PROTOS: Identifikation, Entwicklung und Marketing innovativer Produkte und biotechnologischer Verfahren auf Grundlage bestimmter Mikroorganismen (Protisten). Gegenwärtig liegt der Fokus auf mehrfach ungesättigten Fettsäuren und nicht-verdaulicher Stärke (Neo-Amylose), die in der Lebensmittel-, Pharma- oder Chemieindustrie eingesetzt werden können.

Covion: Das Joint Venture mit Avecia (vormals Zeneca Specialties) erforscht, entwickelt, produziert und vermarktet leistungsfähige, hochreine, licht-emittierende organische Kunststoffe, die für Computerbildschirme und Mobilfunktelefonen zum Einsatz kommen können.


Die Celanese AG ist ein weltweit tätiges Chemieunternehmen, das bei seinen Schlüsselprodukten Spitzenpositionen einnimmt und über führende Produktionstechnologien verfügt. Das Portfolio der Celanese umfasst die fünf Hauptsegmente Acetylprodukte, Zwischenprodukte, Acetate, Technische Kunststoffe Ticona sowie Performance Produkte. Im Segment Performance Produkte sind Polypropylenfolien (OPP) sowie Lebensmittelzusatzstoffe zusammengefasst.

Celanese erwirtschaftete 1999 einen Umsatz von rund 4,3 Milliarden Euro (aus fortgeführten Aktivitäten). Das Unternehmen, das weltweit rund 13.900 Mitarbeiter beschäftigt, betreibt Produktionsanlagen in Nordamerika, Europa und im Pazifischen Raum; insgesamt hat Celanese 32 Produktionsstandorte in 8 Ländern. Forschung wird an 6 Standorten betrieben. Die Aktien der Celanese AG werden an den Börsen in Frankfurt (Kürzel: CZZ) und in New York (Kürzel: CZ) gehandelt.

Weitere Informationen über die Celanese AG finden Sie auf unserer Website: www.celanese.com

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Carsten Henschel | idw

Weitere Berichte zu: Kunststoff Polybenzimidazol Portfolio

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen
16.01.2018 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

nachricht Leuchtende Echsen - Knochenbasierte Fluoreszenz bei Chamäleons
15.01.2018 | Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie