Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Enzym-Technologie mit vielfältigen Anwendungen

18.06.2003


Eine innovative Technologie aus Spanien ermöglicht auf einzigartige Weise schnelle Verfahren zum Screening von Gen-Enzym-Aktivitäten, für die ein breites Anwendungsspektrum in Forschung und Industrie denkbar ist.



Die Genomforschung, ein hochaktuelles Zweiggebiet der Genetik, beschäftigt sich mit der Erforschung der erblichen Merkmale von Organismen. Auf diesem Gebiet gestattet nun eine neu entwickelte Plattform die detaillierte Analyse der Funktionen von Pilzgenen, die eine entscheidende Rolle in der Biokontrolle von Pflanzenpathogenen spielen. Diese Mikroorganismen zeigen in ihren biologischen Strukturen eine deutliche Heterogenität, auf deren Basis die Forschungsgruppe einen umfangreichen Fundus von Genen für weitere Anwendungen spezifiziert hat.



Darüber hinaus entwickelten die Forscher geeignete Verfahren zur Genexpression, deren Implementierung sich als sehr effizient und produktiv erwiesen hat. Diese Gene zeigen eine Expression von Enzymen, die als biochemische Katalysatoren in Organismen wirken und von der Industrie entweder zu Forschungszwecken oder für Spezialanwendungsen vielfältig genutzt werden können. Die entwickelten heterologen Expressionssysteme in Fadenpilzen können zu einem hohen Ausbeute von biologisch aktiven Proteinen führen, die als wichtiges Forschungshilfsmittel für vielerlei Zwecke angesehen werden. Dazu gehören unter anderem die monoklonale Antikörperproduktion, die Entwicklung von Impfstoffen, die Bioanalyse und die Herstellung rekombinanter Proteine.

Ein Teil der Technologie ist eine Expressed Sequence Tags- (EST-) Datenbank, in der die Grundbestandteile der aktiven Gene, die zur Erzeugung der restlichen Gene durch übereinstimmende Basispaare dienen, exakt registriert sind. Mit Hilfe fortschrittlicher Data-Mining-Programme gestattet diese Datenbank ein extrem schnelles Screening von Gen-Enzym-Aktivitäten und kann die Enzym-Industrie dabei unterstützen, sich neue Geschäftsfelder zu erschließen. Überdies können Makroarray-Konstruktionen die Entwicklung von Screening-Techniken für Genexpressionsstudien erleichtern.

Abiotische Stressfacktoren haben maßgeblichen Einfluss auf Mikroorganismen, was deren Toleranz gegen Austrocknung, niedrige Temperaturen, osmotische Drücke und Ethanol-Konzentrationen betrifft. Diese Faktoren sind von extremer Bedeutung für die Überlebensfähigkeit verschiedener Industriebetriebe insbesondere im Bereich der Backwarenhersteller und Brauereien. Die neue Technologie liefert verbesserte Mikroorganismen und kann so zur Lösung von Problemen beitragen, mit denen diese Branchen gegenwärtig in ihren industriellen Prozessen zu kämpfen haben. Das KMU strebt verschiedenen Formen der Kooperation an.

Kontakt:

Instituto de Fomento de Andalucia
Torneo 26, E-41002 Sevilla
Daniel Escacena
Tel: +34-954-179210
Fax: +34-954-171117
Email: escacena@ceseand.cica.es

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.ceseand.cica.es

Weitere Berichte zu: Gen Gen-Enzym-Aktivitäten Mikroorganismus Protein

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Verteidigung um fast jeden Preis
14.12.2017 | Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, Plön

nachricht Mitochondrien von Krebszellen im Visier
14.12.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten