Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Menschliche Arterien aus dem Labor

06.06.2003


"Unsterbliche" Zellen liefern die Grundlage



In einer Kombination aus Bioengineering und Krebsforschung haben US-Wissenschaftler die laut eigenen Angaben ersten Arterien aus nicht embryonalem Gewebe im Labor gezüchtet. Es ist dies ein wichtiger Schritt in der Züchtung menschlicher Arterien außerhalb des Körpers. Die Gefäße könnten in Zukunft als Bypass eingesetzt werden. Die Ergebnisse der Forscher am Duke University Medical Center erscheinen heute, Freitag, in den EMBO Reports, eine Fachzeitschrift der European Molecular Biology Organisation.

... mehr zu:
»Arterie »Labor »Muskelzellen »Telomere


Der Durchbruch glückte dem Team unter der Leitung von Laura Niklason, nachdem Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) die so genannte hTERT-Komponente des Enzyms Telomerase klonten. Das Enzym hält Telomere (Chromosomen-Enden) von deren Verkürzung ab. Denn mit jeder Zellteilung verkürzen sich diese Telomere, bis sie so kurz werden, dass die Zelle das Wachstum stoppt. In vorangegangenen Versuchen konnten Forscher bereits zeigen, dass es die Expression von hTERT einigen menschliche Zellen ermöglicht, sich unbegrenzt zu teilen - die Zellen werden "unsterblich".

Führte das Team um Niklason das hTERT-Gen in glatte Muskelzellen, den Schlüsselkomponenten einer Arterie, ein, erhöhte sich die Lebensspanne der Zellen. Damit wurde es möglich, im Labor Arterien zu formen. "Die Zellen vermehrten sich nicht nur über die normale Lebensspanne hinaus, sie besaßen auch die Eigenschaften glatter Muskelzellen", erklärte Niklason. Mit diesen Zellen konnten die Forscher mechanisch robuste menschliche Arterien entwickeln. Dafür beschichteten sie eine Röhre aus einem dünnen, biologisch abbaubaren Kunststoff mit glatten Muskelzellen. Ein Bioreaktor versorgte die Röhre mit einer Vitamin- und Nährstofflösung, umso gut wie möglich die natürlichen Bedingungen nachzuahmen. Die Muskelzellen begannen zu wachsen und füllten die Löcher des sich abbauenden Polymergerüsts auf. Um die Arterie zu vervollständigen, fügten die Forscher endotheliale Zellen hinzu, die Blutgefäße auskleiden. Bis die gezüchteten Arterien in Menschen mit Herzerkrankungen implantiert werden, wird es aber noch zehn Jahre dauern, schätzt Niklason. Noch ist auch unklar, wie sich die Arterien im Körper verhalten.

Sandra Standhartinger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.mc.duke.edu

Weitere Berichte zu: Arterie Labor Muskelzellen Telomere

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen
20.02.2017 | Universität zu Lübeck

nachricht Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum
20.02.2017 | Veterinärmedizinische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie