Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Methoden der Saurierforschung

24.02.2003


Mit neuen Forschungsmethoden versucht eine junge Generation von Wissenschaftlern mehr über das Verhalten von Dinosauriern zu erfahren. Ihre Erkenntnisse geben Aufschluss über die Fähigkeiten und das Sozialverhalten der ausgestorbenen Echsen. National Geographic Deutschland berichtet in der aktuellen März- Ausgabe über den neusten Stand der Dino-Forschung.

Mit Hilfe von Computerprogrammen sowie Freilandversuchen mit Elefanten untersucht der Biologe John Hutchinson, wie schnell der Tyrannosaurus rex laufen konnte. Brachte der Raubsaurier es wirklich auf 70 Kilometer pro Stunde, wie manche Paläontologen behaupten? Seiner Studie zufolge, für die er die Knochen des T.rex digitalisiert und die Laufbewegungen von Elefanten analysiert hat, hätte der aufrecht rennende Raubsaurier für Tempo 70 zu rund 90 Prozent aus Beinmuskulatur bestehen müssen. "Lächerlich", so der Biologe. "Aber ein Saurier von sechs Tonnen, der so schnell wie ein Elefant rennt, war sicher auch ein fürchterlicher Anblick."

Auch der Paläobiologe Gregory Erickson interessiert sich für ein Verhaltensmuster der ausgestorbenen Riesenechse: ihr Fressverhalten. Dazu misst er die Beißkraft lebender Krokodile und vergleicht ihren Kieferbau mit jenem der Saurier. Große Alligatoren bringen es auf eine Beißkraft von mehr als 1300 Kilo - Weltrekord unter den heute lebenden Tieren. Der T.rex, dessen Kiefer und Zähne ähnlich geformt waren, zermalmte seine Beute nach Ericksons Ansicht wahrscheinlich vergleichbar kraftvoll - oder ihre Knochen. Denn wenn er, wie Hutchinson meint, doch nicht der schnelle Jäger war, als der er in populären Filmen dargestellt wird, dann liegt die Vermutung nahe, dass T. rex sich entweder prinzipiell oder doch zumindest zeitweise von Aas ernährte und allenfalls alte oder geschwächte Tiere selber erbeuten konnte. Der gefürchtete T.rex wäre dann so etwas wie die Hyäne der Saurierzeit gewesen.

Ein anderes Forschungsziel verfolgt der Paläoanatom Lawrence Witmer: Er erforscht mit Computertomograf und Skalpell die Köpfe heute lebender Tiere und gewinnt so neue Erkenntnisse über die Form des Fleisches und damit über das wahre Aussehen früherer Lebewesen. Die Rekonstruktion der weichen Teile von Dinsaurierköpfen veranlasste ihn zu der Annahme, dass die Nasenöffnungen von Dinosauriern bisher regelmäßig an der falschen Stelle eingezeichnet wurden. Seiner Ansicht nach sollten sie sich viel weiter unten befinden, in der Nähe des Mauls. Dadurch hätten die Tiere viel besser an einem Stück Nahrung schnuppern und entscheiden können, ob sich das Hineinbeißen lohnte.

Myriam Reinwein | National Geographic Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.nationalgeographic.de

Weitere Berichte zu: Elefant Knochen Raubsaurier Saurier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa
27.02.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht Neurobiologie - Vorausschauend teilen
27.02.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik