Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Datenbanken bei STN zu Biowissenschaften und zum Pharma-Markt

03.06.2000


Neue Datenbanken bei STN International

Aktuelle Informationen zu Biowissenschaften und Pharma-Markt

Karlsruhe - FIZ Karlsruhe, europäisches Servicezentrum von STN International, hat sein Produktspektrum um weitere wichtige Datenbanken aus den Bereichen Biowissenschaften und Pharmazeutik erweitert: BIOTECHNO (Biotechnologie), ESBIOBASE (Aktuelle Forschung in Biologie und Biowissenschaften), IMSDIRECTORY (Verzeichnis weltweiter Pharmaunternehmen), IMSDRUGCONF (Tagungen, Konferenzen, Pharmazie und Medizin) und IMSPROFILES (Geschäftsanalysen von internationalen Pharma-Schlüsselunternehmen).

BIOTECHNO bietet eine umfassende Abdeckung (mehr als 1, 3 Mio. Nachweise) der weltweit erscheinenden wissenschaftlichen und technischen Literatur auf dem Gebiet der Biotechnologie - von der Grundlagenforschung bis zu Anwendungen in der Industrie. Neben den bibliografischen Angaben besitzt jeder Nachweis ein Abstract, Klassifiaktion und Deskriptoren. Die Datenbank enthält Informationen sowohl zur modernen Biotechnologie (Gentechnik, Bioreaktoren, Herstellungsverfahren in der Industrie, etc.) als auch Informationen zur traditionellen Biotechnologie (Züchtung, Fermentation, etc.). Die in BIOTECHNO enthaltenen Informationen entstammen 280 biotechnologischen Kernzeitschriften sowie einer ausgewählten Reihe von relevanten Zeitschriften aus verwandten Disziplinen. BIOTECHNO zeichnet sich aus durch hohe Aktualität, da die meisten der neu hinzugekommenen Nachweise bereits 15 - 20 Arbeitstage nach Erhalt der Originalzeitschrift in der Datenbank verfügbar sind. Die in den Nachweisen enthaltenen Molekular-Sequenz-Nummern, CAS Registry-Nummern und andere wichtige Felder - wie z.B. Handels- und Herstellernamen von Arzneimitteln und Apparaten - sind eine wertvolle Hilfe beim raschen Auffinden der gewünschten Informationen. Hersteller der Datenbank ist Elsevier Science, Niederlande.

ESBIOBASE informiert über aktuelle Forschung in Biologie und Biowissenschaften. Nachweise sind in den meisten Fällen bereits drei Wochen nach Eingang der Originalzeitschriften online verfügbar. Jedes Dokument wird nach einem flexiblen Klassifikationsschema indexiert, das jährlich aktualisiert und den sich ändernden Trends in der Forschung angepasst wird. Die Datenbank enhält 1,42 Mio. Nachweise. Pro Jahr werden 250.000 Nachweise der Datenbank hinzugefügt, 80 % davon enthalten ein informatives Abstract. Quellen sind über 1.700 internationale wissenschaftliche Zeitschriften, Bücher und Konferenzbeiträge. Hersteller der Datenbank ist Elsevier Science, Niederlande.

IMSDIRECTORY ist ein Verzeichnis der wichtigsten internationalen Pharma-Unternehmen sowie der Niederlassungen multinationaler Organisationen, die auf den Weltmärkten für Gesundheitswesen tätig sind. Die Nachweise geben Aufschluß über das individuelle Betriebsprofil, Firmeneigentümer, Namen von leitenden Angestellten, Anzahl der Repräsentanten und bieten eine Verkaufsübersicht der führenden Produkte und Therapieklassen. Hersteller der Datenbank ist IMS HEALTH (IMSworld Publications Ltd.), UK.

IMSDRUGCONF enthält Informationen zu weltweiten medizinischen und pharmazeutischen Tagungen und Konferenzen. Die Konferenzen und Tagungen sind nach Therapiegebieten klassifiziert. Die Nachweise enthalten Tagungstitel, Veranstaltungsort, Organisatoren, Datum, Email- und URL-Adresse sowie das Therapiegebiet. Die Datenbank wird von IMS HEALTH (IMSworld Publications Ltd.), UK produziert.

IMSPROFILES enthält Geschäftsanalysen von 100 Schlüssel-unternehmen aus der internationalen Pharma-Industrie. Die einzelnen Profile bieten eine Analyse wichtiger Komponenten, die Aufschluß geben über die strategische Ausrichtung eines Unternehmens und seine relativen Stärken und Schwächen. Es sind Unternehmen aller Größenordnungen erfaßt, die im öffentlichen Sektor oder in der Privatwirtschaft angesiedelt sind und die verschreibungspflichtige und gentechnisch erzeugte Arzneimittel sowie Generika herstellen. Produzent der Datenbank ist IMS HEALTH (IMSworld Publications Ltd.), UK.

Die Datenbanken auf STN International sind über das Internet und über herkömmliche kommerzielle Netze (ISDN, Datex-P, BT Concert X.25 u.a.) zugänglich. Im Internet stehen mit STNEasy (http://stneasy.fiz-karlsruhe.de) ein Angebot für Einsteiger und mit STN on the Web (http://stnweb.fiz-karlsruhe.de) eine Version für geübtere Datenbank-nutzer online bereit. Auf die Volltexte der gefundenen Nachweise kann direkt zugegriffen werden (falls elektronisch vorhanden), oder die gedruckte Version kann direkt online über den automatischen Literatur-vermittlungsService FIZ AutoDoc (http://www.fiz-karlsruhe.de/autodoc) bestellt werden.

Als weltweit agierende wissenschaftliche Serviceeinrichtung produziert und vermarktet das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe wissenschaftliche und technische Informationsdienste in gedruckter oder elektronischer Form. In Zusammenarbeit mit Institutionen aus dem In- und Ausland baut das FIZ Karlsruhe Datenbanken auf den Fachgebieten Astronomie und Astrophysik, Energie, Kernforschung und Kerntechnik, Mathematik, Informatik und Physik auf. Außerdem betreibt das FIZ Karlsruhe das europäische Servicezentrum (Host) von STN International (The Scientific & Technical Information Network). STN International ist der weltweit führende Online-Service für wissenschaftlich-technische Informationen mit z.Zt. mehr als 210 Datenbanken mit über 300 Mio. Dokumenten aus allen Fachgebieten von Wissenschaft und Technik, darunter die international größten und bedeutendsten Patentdatenbanken. STN International wird gemeinsam vom Fachinformationszentrum Karlsruhe, dem Chemical Abstracts Service (CAS) in Columbus, OH, USA und der Japan Science and Technology Corporation (JST) in Tokio betrieben.

Das FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibnitz (WGL). In der WGL haben sich 79 außeruniversitäre Forschungs- und Serviceeinrichtungen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen zusammengeschlossen, die gemeinsam von Bund und Ländern gefördert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe
STN Servicezentrum Europa


Postfach 2465
76012 Karlsruhe

Tel: 07247/808-555
Fax: 07247/808-259


E-mail: helpdesk@fiz-karlsruhe.de
URL: http://www.fiz-karlsruhe.de

Für die Presse:

Rüdiger Mack
Tel. 07247/808-513, Fax 07247/808-131
E-mail:rm@fiz-karlsruhe.de

Für ein Belegexemplar bedanken wir uns.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ruediger Mack |

Weitere Berichte zu: Abstract Biotechnologie Biowissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Blattkäfer: Schon winzige Pestizid-Dosis beeinträchtigt Fortpflanzung
26.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht Akute myeloische Leukämie (AML): Neues Medikament steht kurz vor der Zulassung in Europa
26.07.2017 | Universitätsklinikum Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Blattkäfer: Schon winzige Pestizid-Dosis beeinträchtigt Fortpflanzung

26.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Akute myeloische Leukämie (AML): Neues Medikament steht kurz vor der Zulassung in Europa

26.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biomarker zeigen Aggressivität des Tumors an

26.07.2017 | Biowissenschaften Chemie