Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grünes Licht für 6. Europäisches Forschungsrahmenprogramm

30.09.2002


Bulmahn: "Zentrale ethische Grundsätze für Stammzellforschung festgelegt"

Das 6. Europäische Forschungsrahmenprogramm (6. FRP) mit einem Volumen von 17,5 Milliarden Euro ist in Kraft. Der Rat Wettbewerbsfähigkeit verabschiedete am Montag in Brüssel die Spezifischen Forschungsprogramme des 6. FRP. Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, begrüßte in Berlin besonders die Einigung über die zentralen ethischen Grundsätze, für die Finanzierung der Stammzellforschung: "Die Forschung erhält damit die wichtige Sicherheit für ihre Arbeit."

Verboten sind demnach Forschungsarbeiten zum reproduktiven Klonen, zur Keimbahnintervention sowie zur Erzeugung von Embryonen zu Forschungszwecken oder zur Gewinnung von Stammzellen einschließlich des therapeutischen Klonens. Darüber hinaus gelang es der deutschen Delegation, die Finanzierung für Forschungsarbeiten mit menschlichen Embryonen und menschlichen embryonalen Stammzellen mit Ausnahme in Banken existierender oder in Kultur isolierter Stammzellen bis Dezember 2003 auszusetzen.

Bulmahn will deutsche Forscher zudem stärker als bisher an der europäischen Forschung beteiligen. "Wir investieren viel Geld in das europäische Forschungsprogramm, deshalb ist es wichtig, dass Deutschland auch ordentlich profitiert." Die Voraussetzungen dafür sind günstig, da unter den 12.000, bislang bei der Kommission eingereichten Projektideen, die Deutschen einen Anteil von 15 Prozent ausmachen und damit an der Spitze liegen.

Die Chancen der deutschen Antragsteller und insbesondere der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sollen durch Nationale Kontaktstellen weiter verbessert werden. Bereits seit Anfang des Jahres ist die deutsche Forschungslandschaft in rund 120 Informationsveranstaltungen und Workshops sensibilisiert worden. Für den 3. und 4. Februar 2003 plant das BMBF eine zentrale Veranstaltung in Hannover, zu der rund 1.500 Teilnehmer erwartet werden.

Die fünf spezifischen Programme des 6. FRP konzentrieren sich auf sieben Themenbereiche:

  • Biowissenschaft, Genomik und Biotechnologie im Dienst der Gesundheit
  • Technologien der Informationsgesellschaft
  • Nanotechnologien und Nanowissenschaften, wissensbasierte multifunktionale Werkstoffe sowie neue Produktionsanlagen und -verfahren
  • Luft- und Raumfahrt
  • Lebensmittelqualität und -sicherheit
  • nachhaltige Entwicklung, globale Veränderungen und Ökosysteme sowie
  • Bürger und Staat in der Wissensgesellschaft
    und umfassen darüber hinaus als Querschnittsaktivitäten die Förderung der KMU, die internationale Zusammenarbeit, die Frauenförderung, die sozioökonomische Forschung, den verstärkten Austausch von Nachwuchswissenschaftlern und Forschern, die Arbeiten der Gemeinsamen Forschungsstelle und die Fusionsforschung sowie ergänzende Arbeiten im Bereich EURATOM.

Umfangreiche Informationen zur EU-Förderung finden Sie auch im Internet.
Koordinierungsstelle der deutschen Wissenschaftsorganisationen in Brüssel: www.kowi.de

 

Silvia von Einsiedel | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/2103_3739.html
http://www.dlr.de/EUB/RP6
http://www.cordis.lu/de/home.html

Weitere Berichte zu: FRP Forschungsrahmenprogramm Luft- und Raumfahrt Stammzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt
20.06.2018 | Deutsches Krebsforschungszentrum

nachricht Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen
20.06.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics