Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Insekten atmen anders

10.09.2002


Ein Mainzer Forscherteam um den Genetiker Thomas Hankeln und den Zoologen Thorsten Burmester entdecken ein Hämoglobin der Fruchtfliege

Sauerstoff ist der universelle Treibstoff des Lebens in Menschen, Tieren und Pflanzen. Um Sauerstoff aus der Luft zu den inneren Organen zu transportieren, besitzen viele Tiere im Blut ein spezialisiertes Atmungsprotein, das Hämoglobin. Wegen seiner enormen Bedeutung für die Funktion des Organismus ist es nicht weiter verwunderlich, dass Hämoglobin wohl das am besten erforschte Protein überhaupt ist. Bislang wurde angenommen, dass Insekten, die bei weitem artenreichste Gruppe im Tierreich, zumeist kein Hämoglobin besitzen. Insekten atmen nämlich über "Tracheen", lange röhrenartige Einstülpungen, welche die inneren Organe direkt mit der Luft verbinden. Lediglich in einigen Mückenlarven, die in sehr sauerstoffarmen Gewässern leben, waren Hämoglobine schon seit einiger Zeit bekannt.

Wie jedoch ein Forscherteam um den Genetiker Thomas Hankeln und den Zoologen Thorsten Burmester von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in der Fachzeitschrift Journal of Biological Chemistry (J. Biol. Chem. 277, 29012-29017) berichtet, sind Hämoglobine bei Insekten wohl viel weiter verbreitet als bislang angenommen. In Zusammenarbeit mit belgischen und französischen Kollegen konnten die Mainzer Forscher zeigen, dass auch die Fruchtfliege Drosophila melanogaster ein derartiges Atmungsprotein ihr Eigen nennt. Drosophila ist eines der Paradeobjekte der modernen Biologie und kann als ein typisches Insekt betrachtet werden, das nach bisheriger Ansicht kein Hämoglobin zu brauchen schien. Zu ihrer Überraschung fanden die Wissenschaftler das Hämoglobin bei der Fliege nicht - wie bei den meisten anderen Tieren - im Blut, sondern in den Tracheen. Ihren Ergebnissen zufolge vermittelt das Hämoglobin dort sehr wahrscheinlich den Transport des Sauerstoffs von der Luft hin zu den Organen.

Nach der erst kürzlich erfolgten Beschreibung der Neuroglobine und Cytoglobine beim Menschen und anderen Wirbeltieren durch die beiden Mainzer Forscher (Nature 407, 520-523; Mol Biol. Evol. 19, S. 416-421) wird ihre jetzige Entdeckung als ein weiterer Meilenstein gesehen bei den Bemühungen, die Sauerstoffversorgung in Tieren besser zu verstehen.

Kontakt und Informationen:
Fachbereich Biologie


Johannes Gutenberg-Universität Mainz
PD Dr. Thorsten Burmester
Tel. 06131/39-24477

Fax 06131/39-24652
E-Mail: burmeste@mail.uni-mainz.de
PD Dr. Thomas Hankeln
Tel. 06131/39-23277
Fax 06131/39-25346
E-Mail: hankeln@molgen.biologie.uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw

Weitere Berichte zu: Fruchtfliege Hämoglobin Insekt Organ Sauerstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen
20.02.2017 | Universität zu Lübeck

nachricht Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum
20.02.2017 | Veterinärmedizinische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie