Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Killer-Alge tötet Fische mit Biss

06.08.2002


Forscher-Kontroverse um tödliches Algengift

... mehr zu:
»Alge »Biss »Killer-Alge »Toxin

Algen töten Fische nicht mit Gift, sondern mit tödlichen Bissen. Das haben amerikanische Forscher der University of Virginia entdeckt, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature. Die Forscher haben das bemerkt, da das Toxin der Algen alleine, die Fische nicht getötet hat. Die Algen verfügen über eine Art Esswerkzeug, das die Fischhaut so verletzt, dass die Tiere dann verenden.

Die Wirkweise der Killeralgen der Gattung Pfiesteria hat unter Wissenschaftlern zu einer heftigen Kontroverse geführt. Nach dem Auftreten der "roten Tide" sind immer wieder tausende Fische an den Küstenstreifen verendet. Daher nahmen die Forscher an, dass die Toxine der Algen für den Tod der Fische verantwortlich sind. Bei genauen Untersuchungen an der Ostküste der USA konnten die Wissenschaftler aber nachweisen, dass es das Gift nicht gibt und es daher nicht für den Tod der Fische verantwortlich ist.


Wolfgang Vogelbein vom Virginia Institute of Marine Science in Gloucester Point hat bei den ersten Versuchen mit den Algen und den Fischen keinen schlüssigen Beweis für das Vorhandensein von Toxinen gefunden. Vielmehr konnte das Team feststellen, dass die Algen ihre Freßwerkzeuge benutzen und dabei die Fische töten.

Manche Forscher sind nach Angaben des Wissenschaftsmagazins aber immer noch der Meinung, dass einige der Algen mit einem Toxin töten. JoAnn Burkholder von der University of North Carolina in Raleigh hat nach eigenen Angaben hochgiftige Algen der Pfiesteria-Gattung identifiziert. Nach fünfjährigen Forschungsarbeiten konnte auch das Toxin gefunden werden, das innerhalb von fünf Minuten zum Tod eines Fisches führt. Das bestreiten andere Forscher aber.

Feststeht, dass die schnell wachsenden Algen der Fischerei ein jähes Ende bereiten können. 1997 führte das Massensterben von Fischen vor der Küste des US-Bundesstaates Maryland zu einem Schaden von 43 Mio. Dollar. Damals verendeten tausende Fische.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nature.com

Weitere Berichte zu: Alge Biss Killer-Alge Toxin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik