Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Killer-Alge tötet Fische mit Biss

06.08.2002


Forscher-Kontroverse um tödliches Algengift

... mehr zu:
»Alge »Biss »Killer-Alge »Toxin

Algen töten Fische nicht mit Gift, sondern mit tödlichen Bissen. Das haben amerikanische Forscher der University of Virginia entdeckt, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature. Die Forscher haben das bemerkt, da das Toxin der Algen alleine, die Fische nicht getötet hat. Die Algen verfügen über eine Art Esswerkzeug, das die Fischhaut so verletzt, dass die Tiere dann verenden.

Die Wirkweise der Killeralgen der Gattung Pfiesteria hat unter Wissenschaftlern zu einer heftigen Kontroverse geführt. Nach dem Auftreten der "roten Tide" sind immer wieder tausende Fische an den Küstenstreifen verendet. Daher nahmen die Forscher an, dass die Toxine der Algen für den Tod der Fische verantwortlich sind. Bei genauen Untersuchungen an der Ostküste der USA konnten die Wissenschaftler aber nachweisen, dass es das Gift nicht gibt und es daher nicht für den Tod der Fische verantwortlich ist.


Wolfgang Vogelbein vom Virginia Institute of Marine Science in Gloucester Point hat bei den ersten Versuchen mit den Algen und den Fischen keinen schlüssigen Beweis für das Vorhandensein von Toxinen gefunden. Vielmehr konnte das Team feststellen, dass die Algen ihre Freßwerkzeuge benutzen und dabei die Fische töten.

Manche Forscher sind nach Angaben des Wissenschaftsmagazins aber immer noch der Meinung, dass einige der Algen mit einem Toxin töten. JoAnn Burkholder von der University of North Carolina in Raleigh hat nach eigenen Angaben hochgiftige Algen der Pfiesteria-Gattung identifiziert. Nach fünfjährigen Forschungsarbeiten konnte auch das Toxin gefunden werden, das innerhalb von fünf Minuten zum Tod eines Fisches führt. Das bestreiten andere Forscher aber.

Feststeht, dass die schnell wachsenden Algen der Fischerei ein jähes Ende bereiten können. 1997 führte das Massensterben von Fischen vor der Küste des US-Bundesstaates Maryland zu einem Schaden von 43 Mio. Dollar. Damals verendeten tausende Fische.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nature.com

Weitere Berichte zu: Alge Biss Killer-Alge Toxin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung