Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spinne lockt Beute mit Licht-Falle in den Tod

16.06.2008
UV-reflektierende Seidenfäden ziehen nahrungssuchende Insekten an

Australische Forscher haben entdeckt, dass Radnetzspinnen ihre Beute offenbar mit UV-Licht ködern, das von zickzackförmigen, breiten Seidenbändern in den Fangnetzen reflektiert wird.

Die Funktion dieser künstlerisch anmutenden Elemente, die auch kreuz- oder spiralförmig sein können, hatte der Wissenschaft bisher Rätsel aufgegeben. Die Ergebnisse des Biologen-Teams von der University of Sydney stärken nun die Annahme, dass es sich bei den vermeintlichen Schmuck- und Stabilitätselementen um "Licht-Fallen" handelt, die Insekten auf Nahrungssuche anziehen.

Viele Pflanzen reflektieren UV-Licht, was von Insekten genutzt wird, um potenzielle Nahrungsquellen zu identifizieren. Diese Fähigkeiten nutzen einige Spinnenarten wie die von den australischen Wissenschaftlern untersuchte St. Andrews Cross Spider (Argiope keyserlingi) offensichtlich zum eigenen Vorteil aus. Durch die eingewebten UV-reflektierenden Seidenbänder werde bei den Insekten der Anschein erweckt, dass es sich um Pflanzen oder Blüten handelt, vermuten die Forscher. Daraufhin würden sich die Insekten nähern und bleiben im Netz der Spinne gefangen.

... mehr zu:
»Insekt »Moskito

Um herauszufinden, warum die Spinnen derart aufwändige Dekorationen in ihr Fangnetz einbauen, versahen Studienleiter Dieter Hochuli und seine Kollegen im Feldversuch Netze der Art A. keyserlingi mit Folien, die UV- und blaues Licht filtern. Sie beobachteten dann, welche und wie viele Insekten in den Netzen mit und ohne Filter gefangen wurden. In gefilterten und ungefilterten Netzen fanden sich Fliegen, Bienen, Wespen und Moskitos. Bei Netzen ohne Filter sei die Zahl der gefangenen Beutetiere jedoch wesentlich höher gewesen.

Wurden die "Dekorationen" aus den Netzen entfernt, fanden sich weniger gefangene Beutetiere darin, berichten die Forscher im Biological Journal der Linné-Gesellschaft. Moskitos, die UV-Licht nicht sehen können, wurden durch die Filter hingegen nicht in ihrer Wahl beeinflusst. Diese Beobachtungen legen nahe, dass die besonderen Bestandteile der Spinnennetze als Licht-Fallen dienen, "die nahrungssuchende Insekten in den Tod lockt", so Hochuli.

Claudia Misch | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.usyd.edu
http://www.linnean.org

Weitere Berichte zu: Insekt Moskito

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff
20.01.2017 | GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

nachricht Leibwächter im Darm mit chemischer Waffe
20.01.2017 | Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie