Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blätter agieren wie Klimaanlage

13.06.2008
Von Kanada bis in die Karibik: Bäume bleiben cool

Die Temperaturen in einem gesunden Blatt auf einem Baum sind längerfristig betrachtet weniger von der Außentemperatur abhängig, als man bisher angenommen hat. Zu diesem Schluss kommen Forscher der University of Pennsylvania.

Das Forscherteam hat insgesamt 39 Baumarten in verschiedenen Klimazonen - von Nord- Kanada bis Puerto Rico - untersucht. Dabei konnten sie feststellen, dass die Blätter im Inneren nahezu konstant um die 21 Grad warm waren, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature.

Die Entdeckungen geben ein neues Verständnis darüber, wie Baumäste und Blätter im inneren immer die gleiche Temperatur haben, die ideal für die Photosynthese ist. Für den Biologen Georg Grabherr vom Department of Conservation Biology, Vegetation and Landscape Ecology http://131.130.57.33/cvl an der Universität Wien ist das kein Wunder. "Das optimale Photosynthesefenster liegt bei vielen Pflanzen in einem Bereich zwischen 15 und 25 Grad und erreicht ihr Optimum bei ca. 20 Grad", so der Forscher im pressetext-Gespräch. Zu hohe Temperaturen können bei Pflanzen durch Transpiration von Wasser ausgeglichen werden, so der Wissenschaftler.

... mehr zu:
»Blatttemperatur

In kälteren Klimaten muss die Temperatur in den Pflanzen angehoben werden, berichten die Forscher aus Pennsylvania, um die Homöostase der Blatttemperatur aufrecht zu erhalten. "Es ist nicht verwunderlich darüber nachzudenken, dass ein Eisbär in Nord-Kanada und ein Schwarzbär in Florida die gleiche Körpertemperatur aufweisen. Das sind beides Säugetiere, die ihre eigene Körpertemperatur generieren", meint Brent Helliker, Professor für Biologie an der School of Arts and Sciences an der University of Pennsylvania. "Dass allerdings eine Schwarzfichte in Kanada und eine Karibische Pinie in Puerto Rico die durchschnittlich gleiche Blatttemperatur haben, ist erstaunlich, da Bäume ja nicht endothermisch sind", so der Forscher.

Für Georg Grabherr ist das Abkühlen der Pflanzen jedenfalls nachvollziehbar, aber auch der Erwärmungseffekt durch Verdichtung der Blattmasse. "Das sind bekannte Vorgänge", meint der Forscher. "Grundsätzlich halten die Blatttemperaturen aber mit der Witterung mit", erklärt Grabherr. Das bestätigen auch die Studienautoren. "Baumwipfel weisen ziemlich sicher nicht das ganze Jahr über die gleichen Temperaturen auf", kommen die Forscher zum Schluss. In der Studie wird auch die Theorie widerlegt, wonach Temperatur und relative Feuchtigkeit in einem Blatt, in dem Photosynthese betrieben wird, mit den Temperaturverhältnissen eng korrelieren soll. Mehrfach haben Forscher Klimaänderungen über Sauerstoff-Isotope in Baumringen beschrieben und daraus die Temperaturen und die relative Feuchtigkeit abgeleitet. Die Annahme war, dass die Blatttemperaturen gleich wie die Lufttemperatur waren. Die Isotopen-Analyse der Baumringe zur Ermittlung von Klimadaten sei somit kritisch zu hinterfragen.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.upenn.edu

Weitere Berichte zu: Blatttemperatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik