Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsamer Kampf gegen die Vogelgrippe

06.06.2008
Bundesweites Netzwerk erforscht Übertragungsmechanismen
Erstmalige Jahrestagung am 10. und 11. Juni in Münster

„Wie kommt es dazu, dass die Erreger der Vogelgrippe auf den Menschen übertragen werden? Welche Mechanismen laufen dabei ab und: Wie können wir gemeinsam dagegen vorgehen?“

Mit diesen Sätzen beschreibt Prof. Dr. Stephan Ludwig die Arbeit des bundesweiten Netzwerkes „FluResearchNet“. Und der Direktor des Instituts für Molekulare Virologie an der Universitätsklinik Münster (UKM) betont: „Aktuell gibt es zwar keine Ausbrüche durch H5N1-Vogelgrippeviren in Europa. Aber es ist jederzeit möglich, dass andere Grippeviren mit ähnlichen Mechanismen der Übertragung vom Tier auf den Menschen auftauchen.“

Ludwig ist Koordinator des Netzwerkes, in dem Wissenschaftler aus ganz Deutschland gemeinsam den Grund für Grippepandemien erforschen. Gefördert wird das Netzwerk für zunächst drei Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Am 10. und 11. Juni findet im Münsteraner Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin erstmals die jährliche Konferenz statt. Ludwig: „Die Grippeerkrankung bei Mensch und Tier, ausgelöst durch Influenza-Viren, ist nach wie vor eine der letzten großen Seuchen unserer Zeit. Neben den jährlich auftretenden epidemischen Ausbrüchen beim Menschen verdeutlicht das Auftreten von gefährlichen H5N1-Vogelgrippeviren beim Menschen die ständige Gefahr eines weltweiten Influenza- Ausbruchs, einer sogenannten Pandemie. Allerdings ist die Frage, warum und wie die Viren von den Vögeln auf den Menschen übertragen werden noch ungeklärt. Und genau das wollen wir herausfinden.“ Wie viele andere Infektionskrankheiten zählt auch die Influenza zu den im Fachbegriff als „Zoonose“ bezeichneten Erkrankungen.

... mehr zu:
»BMBF »Vogelgrippe

Wichtig sei bei dieser Aufgabe die Bündelung von Ressourcen und Kompetenzen und genau das geschehe im Netzwerk „FluResearchNet“, so der Virologe: „Dies ist ein wegweisendes Netzwerk, das bundesweit erstmals alle führenden Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Influenza bündelt.“ Im Verbund arbeiten Wissenschaftler aus Grundlagenforschung, Human- und Veterinärmedizin aus ganz Deutschland zusammen mit assoziierten Partnern aus der Schweiz und den USA. Auch die Institutionen des Bundes, wie das Friedrich-Löffler-Institut, das Robert-Koch-Institut und das Paul-Ehrlich-Institut sind am Netzwerk beteiligt. „Die deutsche Influenza-Forschung war schon immer sehr gut, allerdings nie in diesem Maße koordiniert und interdisziplinär gefördert. Die gemeinsamen Arbeiten werden das Forschungsgebiet in Deutschland auf lange Sicht stärken und uns auch international hervorragend positionieren“, blickt Ludwig optimistisch auf die kommenden Jahre. Das BMBF fördert „FluResearchNet“ zunächst für drei Jahre mit 3,7 Millionen Euro.

Für die erste jährliche Konferenz des „FluResearchNet“ mit internationaler Beteilung konnten neben den Netzwerkmitgliedern weitere hochkarätige Gastredner nach Münster geholt werden. Unter den Sprechern der Veranstaltung befinden sich Prof. Thomas Mettenleiter, Präsident des Friedrich-Löffler Bundesinstituts für Tiergesundheit sowie Prof. Adolfo Garcia-Sastre, Mount Sinai School of Medicine, New York, ein weltbekannter Grippeforscher und Experte für das Grippepandemievirus von 1918.

Außer dem Institut für Molekulare Virologie ist auch das Münsteraner Institut für Immunologie unter der Leitung von Prof. Dr. Johannes Roth am Netzwerk „FluResearchNet“ beteiligt.

Stefan Dreising | Universitätsklinikum Münster (UK
Weitere Informationen:
http://www.klinikum.uni-muenster.de

Weitere Berichte zu: BMBF Vogelgrippe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Geteiltes Denken ist doppeltes Denken
19.01.2017 | Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH)

nachricht Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen
19.01.2017 | CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie