Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bayreuth-Koreanische Beziehung: Wie man Fremdproteine an den harmlosen Heubazillus heftet

18.01.2008
Den Bayreuther Genetiker Professor Wolfgang Schumann wie den koreanischen Molekularbiologen Professor Junehyung Kim interessieren Prozesse, wie Fremdproteine an den Bacillus subtilis angehängt werden, was praktische Anwendungen zur Folge haben könnte.

Und beide Wissenschaftler treffen jetzt in Bayreuth bei einem einwöchigen Gastaufenthalt Kims erstmals zusammen, um theoretische und experimentelle Erfahrungen auszutauschen und die Methodik der jeweils anderen Arbeitsgruppe kennen zu lernen.

Bayreuth (UBT). Beide Wissenschaftler forschen mit und über Bacillus subtilis, auch als Heubazillus bekannt, ein harmloses Bodenbakterium. Und beide interessieren Prozesse, wie Fremdproteine an den Bacillus subtilis angehängt werden, was praktische Anwendungen zur Folge haben könnte. Der eine ist der Bayreuther Genetiker Professor Wolfgang Schumann, der andere der koreanische Molekularbiologe Professor Dr. Junehyung Kim von der Pusan Universität. Die beiden Wissenschaftler mit überlappendem wissenschaftlichen Interesse kennen sich bislang nur per e-mail, und treffen sich nun erstmals persönlich vom 21. - 28. Januar in Bayreuth.

Eine Besonderheit dieses Heubakteriums besteht darin, im Hungerzustand Sporen zu bilden. Diese Sporen werden innerhalb der Zellen gebildet, und nach Abschluss der Sporenbildung (benötigt 7-8 Stunden im Labor) platzen die Zellen auf und setzen dadurch die Sporen frei. Diese sind extrem resistent gegen viele Chemikalien, gegen energiereiche Strahlung und überleben selbst eine Temperatur von 100° C. Versetzt man diese Sporen mit Nährstoffen, dann keimen sie aus und bilden teilungsfähige Zellen.

... mehr zu:
»BACILLUS »Fremdprotein »Protein »Spore

Auf der Oberfläche dieser Sporen wurden fünf verschiedene Proteine identifiziert, und es wurde von zwei Wissenschaftlergruppen für drei dieser Proteine gezeigt, dass man an diese Fremdproteine anhängen kann (bis zu 5000 pro Spore). Eine dieser beiden Gruppen ist die von Prof. Kim.

Die Gruppe von Prof. Schumann hat eine Methode entwickelt, um Fremdproteine auf der Oberfläche von B. subtilis-Zellen anzuheften (bis zu 240 000 pro Zelle). Hier soll ein theoretischer und experimenteller Austausch zwischen den beiden Gruppen stattfinden, um die jeweils andere Methodik zu erlernen. Welche Proteine sind hier von Interesse, um auf der Oberfläche von Zellen oder Sporen verankert zu werden?

Die Arbeitsgruppe von Prof. Schumann forscht an der Entwicklung von Sporen als Impfstoffe für Nutz- und Haustiere, die dem Trinkwasser oder dem Futter beigemischt werden. Um eine effiziente Aufnahme der Sporen im Darm der Tiere zu gewährleisten, muss ein Protein auf der Oberfläche verankert werden, welches die Aufnahme ermöglicht. Eine weitere Anwendung sind die Verankerung von Cellulasen, Proteine, die die Umwandlung von Cellulose in Pflanzenabfälle wie z.B. Stroh in Glucose durchführen. Die Glucose kann dann durch weitere Proteine, die auf anderen Sporen verankert werden, die Bioethanol und andere organische Produkte (z.B. Butanol) umgewandelt werden.

Prof. Kim wird am 25. Januar über sein Forschungsprojekt mit dem Titel "Development and Application of a Bacterial Surface Display System Using Bacillus subtilis Spores" berichten (Seminarraum S 35, 8:30 Uhr). Prof. Schumann seinerseits wird den Besuch seines Kollegen in der zweiten Februarhälfte erwidern. Außerdem besteht für zwei Mitarbeiter des Bayreuther Genetikers die Gelegenheit, für jeweils 30 Tage im Labor von Prof. Kim zu forschen. Auf deutscher Seite wird die Zusammenarbeit mit Korea vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.

Weitere Informationen

Professor Dr. Wolfgang Schumann
Lehrstuhl Genetik
Tel. 0921 55-2708
e-mail: wschumann@uni-bayreuth.de

Jürgen Abel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bayreuth.de

Weitere Berichte zu: BACILLUS Fremdprotein Protein Spore

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Einblick ins geschlossene Enzym
26.06.2017 | Universität Konstanz

nachricht 'Fix Me Another Marguerite!'
23.06.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblick ins geschlossene Enzym

26.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Laser – World of Photonics: Offene und flexible Montageplattform für optische Systeme

26.06.2017 | Messenachrichten

Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017

26.06.2017 | Messenachrichten