Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bizarre "Schneeflocken" aus dem Meer

19.12.2007
Sie sehen aus wie Sterne, Raketen oder bizarre Schneeflocken, sie sind kugelig, verzweigt oder erinnern an pausbäckige Gesichter: winzig kleine Einzeller aus dem Meer. So genannte Foraminiferen und Radiolarien sind ab dem 1. Januar die Protagonisten der Rubrik "Fossil des Monats" im Goldfuß-Museum der Universität Bonn.

Die ornamentierten und stark skulpturierten Hüllen und Skelette sind die Gehäuse mariner Einzeller, die im Ozean als Plankton treiben. Ihre kalkigen oder kieseligen Hüllen dienen dabei zum Schutz und zur Stabilität des gallertartigen Körpers. Doch sie sind nicht nur schön, sondern dienen auch Wissenschaftlern zur Datierung von Gesteinsschichten. Zudem sind sie Indikatoren für Erdölspeichergesteine, was für die Industrie von großem Interesse ist.


Manche Einzeller-Hüllen sehen aus wie bizarre Schneeflocken... (c) Georg Oleschinski / Universität Bonn

Am Bonner Institut für Paläontologie wird in der Gruppe um Professor Dr. Martin Langer an diesen planktonischen Organismen geforscht. Dabei können mit Hilfe des Elektronen-Raster-Mikroskops winzige Strukturen sichtbar gemacht werden. Sie liefern den Forschern wichtige Erkenntnisse über die Lebensweise der Organismen. Die nun ausgestellten Bilder wurden mit diesem Verfahren gewonnen und nachträglich eingefärbt, da das Elektronen-Raster-Mikroskop nur schwarz-weiß abbildet.

Dem Laien bieten sie einen Einblick in einen faszinierenden Mikrokosmos, der bereits im 19. Jahrhundert entdeckt wurde. Mit dem 10teiligen Werk "Kunstformen der Natur" dokumentierte der Zoologe Ernst Haeckel die Vielfalt und Schönheit von natürlichen Formen. Er bildete dabei mit dem Lithografen Adolf Giltsch hauptsächlich marine Organismen ab. Sein Werk blieb nicht ohne "Folgen": Künstler und Architekten des Jugendstils, der vorherrschenden Kunstform in dieser Zeit, wurden durch seine Darstellung verschiedener Lebewesen inspiriert. So ging das Eingangsportal der Pariser Weltausstellung von 1900 auf Haeckels Darstellungen einzelliger Radiolarien zurück.

... mehr zu:
»Organismus »Radiolarien

Auch heute haben diese fragilen Formen des Lebens nichts an ihrer Schönheit verloren. Der Betrachter staunt über feine Verzweigungen, sonnenähnliche Formen, Raketen und Gesichter. Das Schöne liegt manchmal so nah - wie Haeckel bereits 1860 meinte: "Aber trotz dieser ununterbrochenen Einförmigkeit ist dies Leben nichts weniger als langweilig, da die unerschöpflich reiche Natur immer neue, schöne und interessante Formen liefert, welche neuen Stoff zum Raten und Nachdenken, Zeichnen und Beschreiben geben."

Frank Luerweg | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bonn.de/

Weitere Berichte zu: Organismus Radiolarien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Proteine zueinander finden
21.02.2017 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

nachricht Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen
21.02.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten