Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Armleuchteralge weist den Weg zu Erdöllagerstätten

19.09.2008
Weltkonferenz in Rostock präsentiert neueste Forschungen
Rostock ist vom 23.9. bis zum 28.9.2008 Gastgeber einer Konferenz von Molekularbiologen, Paläontologen, Geologen, Umweltschützern, Juristen und (Pflanzen-)Physiologen. Nach Rostock führen sie die Armleuchteralgen

(Characeen) – eine Organismengruppe, die sich genau an der Grenze zwischen Algen und Landpflanzen befindet.

„Dass man mit ihrer Hilfe Erdöl führende Schichten aufspüren kann, macht sie für die Forschung so einzigartig“, sagte Prof.Hendrik Schubert, Biowissenschaftler an der Universität Rostock. Die versteinerten Reste bestimmter Arten der Characeen sind Anzeiger Erdöl höffiger Schichten, was die Armleuchteralgen für ganze Scharen von Geologen interessant macht. 80 Teilnehmer aus aller Welt werden zur Konferenz erwartet.

Die Armleuchteralgen haben das Wasser noch nicht verlassen, aber die meisten Merkmale der Landpflanzen sind schon vorhanden. Das erklärt das Interesse der Paläontolgen und Evolutionsbiologen.

Für die Physiologie hält die Gruppe der Armleuchteralgen gleich mehrere highlights bereit. Einige Arten sind sowohl Zwitter, weisen aber auch eingeschlechtliche Populationen auf. In der Ostsee lebt mit dem „grauen Armleuchter“ (Chara canescens) ein solcher Vertreter. Für die Forschung ist er aus einem ganz besonderen Grund interessant: im gesamten Ostseeraum findet man nur Weibchen. Den nördlichsten Punkt, den die Männchen je erreicht haben, ist der Süden Österreichs. Männchen haben offenbar die Alpen nie überschritten. Die Aufklärung dieser verwickelten Verwandschaftsgeschichte ist ein gemeinsames Projekt der Universitäten Rostock und Greifswald, die deshalb während der letzten Konferenz in Sydney (Australien), auch den ehrenvollen Auftrag zur Ausrichtung dieser alle vier Jahre stattfindenden Weltkonferenz erhielten.

Armleuchteralgen sind aber auch Indikatoren für besonders gute Gewässerqualität.

Auf Exkursionen der Konferenzteilnehmer in Mecklenburg-Vorpommern, das mit seinen ausgewiesen sauberen Gewässern beste Bedingungen bietet, werden von den Forschern an der Küste und im Binnenland Standorte aufgesucht, um Bestimmungsprobleme am lebenden Objekt zu diskutieren.

„Von den Exkursionen im Vorfeld der Konferenz sowie den zahlreichen anschließenden Workshops erwarten wir wichtige Weichenstellungen für die Forschungsausrichtung der kommenden Jahre“, so Prof. Schubert.

Kontakt:

Prof. Hendrik Schubert
Universität Rostock
Institut für Biowissenschaften
Aquatische Ökologie
0381-498-6071
hendrik.schubert@uni-rostock.de
Irmgard Blindow
Universität Greifswald
Biologische Station Hiddensee
038300-50251
blindi@uni-greifswald.de

Dr. Ulrich Vetter | Universität Rostock
Weitere Informationen:
http://www.uni-rostock.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Adenoviren binden gezielt an Strukturen auf Tumorzellen
23.04.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

nachricht Software mit Grips
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt am Main

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics