Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Algae blooms create their own favorable conditions, new study finds

08.01.2015

Fertilizers are known to promote the growth of toxic cyanobacterial blooms in freshwater and oceans worldwide, but a new multi-institution study shows the aquatic microbes themselves can drive nitrogen and phosphorus cycling in a combined one-two punch in lakes.

The findings suggest cyanobacteria -- sometimes known as pond scum or blue-green algae -- that get a toe-hold in low-to-moderate nutrient lakes can set up positive feedback loops that amplify the effects of pollutants and climate change and make conditions even more favorable for blooms, which threaten water resources and public health worldwide. The findings shed new light on what makes cyanobacteria so successful and may lead to new methods of prevention and control.


This is a cyanobacterial bloom in China's Lake Taihu.

Credit: Cayelan Carey

The study appears in the journal Ecosphere. A PDF is available on request.

"We usually think of cyanobacteria as responders to human manipulations of watersheds that increase nutrient loading, but our findings show they can also be drivers of nitrogen and phosphorus cycling in lakes," says Dartmouth Professor Kathryn Cottingham, one of the study's lead authors. "This is important because cyanobacteria are on the increase in response to global change -- both warming temperatures and land use -- and may be driving nutrient cycling in more lakes in the future, especially the clear-water, low-nutrient lakes that are so important for drinking water, fisheries and recreation."

Biogeochemical cycling is the natural recycling of nutrients between living organisms and the atmosphere, land and water. The researchers found that cyanobacterial blooms can influence lake nutrient cycling and the ability of a lake to maintain its current conditions by tapping into pools of nitrogen and phosphorus not usually accessible to phytoplankton.

The ability of many cyanobacterial organisms to fix dissolved nitrogen gas is a well-known potential source of nitrogen, but some organisms can also access pools of phosphorus in sediments and bottom waters. Both of these nutrients can subsequently be released to the water column via leakage or decomposing organisms, thereby increasing nutrient availability for other phytoplankton and microbes.

The study was funded by the National Science Foundation and co-authored by freshwater ecologist Kathryn Cottingham at Dartmouth, ecosystem ecologist Holly Ewing and mathematician Meredith Greer at Bates, freshwater ecologist Cayelan Carey at Virginia Tech and biogeochemist Kathleen Weathers at the Cary Institute of Ecosystem Studies. The research included literature review and original mathematical modeling of coupled nitrogen and phosphorus cycling.

Dartmouth Professor Kathryn Cottingham is available to comment at Kathryn.L.Cottingham@dartmouth.edu

Broadcast studios: Dartmouth has TV and radio studios available for interviews. For more information, visit: http://www.dartmouth.edu/~opa/radio-tv-studios/

John Cramer | EurekAlert!
Weitere Informationen:
http://www.dartmouth.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere
20.02.2018 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Markierung für Krebsstammzellen
20.02.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics