Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktuelle Forschungsergebnisse zu den Prozessen der Zellteilung

17.04.2014

DKFZ-ZMBH-Allianz-Forum 2014: International renommierte Experten stellen ihre Arbeiten vor

Aktuelle Forschungserkenntnisse zu den im Zellkern und bei der Zellteilung ablaufenden Prozessen in mehrzelligen Lebewesen stehen im Mittelpunkt eines Kongresses, der am 24. und 25. April 2014 in Heidelberg stattfindet.

Zu diesem „DKFZ-ZMBH-Allianz-Forum“ laden das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und das Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH) ein. Mehr als 20 international führende Experten aus den Lebenswissenschaften werden die Ergebnisse ihrer Arbeiten präsentieren.

Themenschwerpunkte bilden Genregulation, Chromosomendynamik und Genomstabilität. Dabei geht es insbesondere um die Frage, welche Mechanismen für den Erhalt der Erbinformation und deren Anpassung an die zellulären Erfordernisse sorgen. Zum Forum 2014 mit dem Titel „Genome Regulation and Nuclear Dynamics in Health and Disease“ werden rund 300 Teilnehmer erwartet.

Das biologische Schicksal eines jeden Organismus beruht zum großen Teil auf der korrekten Ausführung eines „Masterplans“, der in der DNA verschlüsselt ist. Komplexe molekulare Mechanismen sorgen dafür, dass die in den Chromosomen innerhalb des Zellkerns gespeicherten Informationen exakt abgelesen, kopiert und weiterverteilt werden.

Eine große Zahl menschlicher Erkrankungen, darunter Krebs und degenerative Krankheiten, aber auch Alterungsprozesse sind häufig mit Änderungen in der DNA oder Veränderungen bei der Regulierung der Genexpression verbunden. Ein tieferes Verständnis dieser Prozesse bildet eine wichtige Wissensbasis für verbesserte Therapieansätze.

„Bei der Entdeckung und Charakterisierung vieler dieser wesentlichen Akteure, die in Genregulation, Chromosomendynamik und Genomstabilität involviert sind, haben wir mit Sicherheit große Fortschritte gemacht. Allerdings ist das Bild noch weit davon entfernt, komplett zu sein. Weitere Bemühungen müssen unternommen werden, um diese Prozesse exakt zu verstehen“, sagt der Epigenetiker Prof. Dr. Frank Lyko vom DKFZ, der einer der Organisatoren dieser Konferenz ist.

Das ursprünglich vom ZMBH gestartete Forum findet mit der aktuellen Veranstaltung zum 20. Mal statt. Die Konferenz hat das Ziel, sowohl den Experten als auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs in kompakter Form einen Überblick über den aktuellen Stand wichtiger Forschungsfragen zu geben.

Die Redner kommen aus den USA, Israel, Japan und Kanada sowie aus mehreren europäischen Ländern. Nachwuchswissenschaftler können ihre eigenen Arbeiten in einer Posterausstellung präsentieren. Die DKFZ-ZMBH-Allianz, die strategische Zusammenarbeit des Deutschen Krebsforschungszentrums und des Zentrums für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg, ist Teil des in der Exzellenzinitiative geförderten Zukunftskonzeptes der Ruperto Carola.

Informationen im Internet:
http://www.zmbh.uni-heidelberg.de/forum2014

Hinweis für die Redaktionen:
Das DKFZ-ZMBH-Allianz-Forum „Genome Regulation and Nuclear Dynamics in Health and Disease“ findet am 24. und 25. April 2014 im Hörsaal des Kommunikationszentrums am Deutschen Krebsforschungszentrum, Im Neuenheimer Feld 280, statt. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Kontakt:
Dr. Ralf Tolle
Zentrum für Molekulare Biologie
Telefon (06221) 54-6850
r.tolle@zmbh.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Der erste Blick auf ein einzelnes Protein
18.01.2017 | Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart

nachricht Unterschiedliche Rekombinationsraten halten besonders egoistische Gene im Zaum
18.01.2017 | Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, Plön

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften