Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

19 neue Arten von Wirbellosen in den Tessiner Weinbergen entdeckt

12.09.2013
Im Rahmen einer Studie über die Biodiversität in den Weinbergen südlich der Alpen wurden 19 Arten von Wirbellosen (Spinnen, Zikaden und Käfer) entdeckt, die bisher noch nie in der Schweiz beobachtet wurden.

Das Projekt mit der Bezeichnung BioDiVine untersucht, welche Faktoren die Diversität von Pflanzen und Invertebraten in den Weinbergen beeinflussen. Sein Ziel ist die Bereitstellung von Informationen über die Bedeutung der Weinberge für die Natur und über die Möglichkeiten zur Erhaltung dieses Naturerbes.


Exemplar einer Aconurella prolixa, eine in der Schweiz neue Art, entdeckt im Rahmen des Projekts BioDiVine
Foto Gernot Kunz

Die Forscher der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, der Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil ACW und des Kantonalen Naturhistorischen Museums MCSN haben in den Weinbergen der italienischen Schweiz eine überraschende Artenvielzahl von Invertebraten festgestellt. Konkret haben sie 11 Spinnenarten, 7 Arten von Zikaden und 1 Käferspezies entdeckt, die bisher noch nie in unserem Land dokumentiert wurden.

Einige dieser neuen Arten sind in anderen Ländern beheimatet, insbesondere im Mittelmeerraum. Für ihre Verbreitung in der Schweiz hat vermutlich der Mensch gesorgt, und der Klimawandel hat das Seine dazu beigetragen. Andere Arten hat es wahrscheinlich schon früher bei uns gegeben, sie wurden aber nie wissenschaftlich erhoben. Generell handelt es sich um völlig unschädliche Spezies. Einige von ihnen könnte sich der Mensch zur Kontrolle der Rebenschädlinge zunutze machen.

Die grösste Biodiversität (Anzahl von Arten) von Pflanzen und Wirbellosen fand sich in den Weinbergen an Schräghängen. Dies beruht vermutlich auf dem Vorhandensein begrünter Böschungen, die in den Weingütern in der Ebene fehlen, sowie auf der am Hang üblichen weniger intensiven Bewirtschaftung.

Weinberge sind Gebiete, die seit Jahrhunderten vom Menschen geschaffen und gepflegt wurden. Im Landschaftsbild südlich der Alpen sind sie ein wichtiges Element. Auf einer Ausdehnung von über 1‘000 Hektar wachsen die Trauben für die besten Schweizer Merlots.

Die Biodiversität stellt eine Art natürliches Immunsystem dar, das den Weinbergen eine Art Selbstregulierung ermöglicht. So bleibt die Zahl der Rebenschädlinge auf natürliche Weise in akzeptablen Grenzen, die mit den Produktivitätsanforderungen vereinbar sind. Der Aufrechterhaltung der Biodiversität in landwirtschaftlichen Gebieten kommt somit neben der ethischen und sozialen Bedeutung auch ein wirtschaftlicher Stellenwert zu.

Kontaktpersonen:

Marco Moretti, WSL Bellinzona, Tel. 079 237 07 13, marco.moretti@wsl.ch
Valeria Trivellone, WSL Bellinzona, Tel. 079 948 68 82, marco.moretti@wsl.ch
Gottardo Pestalozzi
Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
Facheinheit Kommunikation
Zürcherstrasse 111
CH-8903 Birmensdorf
T +41 44 739 22 40
M +41 79 224 20 18
gottardo.pestalozzi@wsl.ch

Gottardo Pestalozzi | WSL Schweiz
Weitere Informationen:
http://www.wsl.ch
http://www.wsl.ch/medien/news/biodivine/index_DE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Software mit Grips
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt am Main

nachricht Einen Schritt näher an die Wirklichkeit
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics