Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12 Millionen Euro gehen an das Zentrum für Innovationskompetenz FunGene

15.12.2009
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wird das Zentrum für Innovationskompetenz (ZIK) FunGene an der Universität Greifswald mit 12 Millionen Euro fördern. Damit stärkt der Bund die Funktionelle Genomforschung an der Universität Greifswald in den kommenden sechs Jahren.

Vor sechs Jahren startete das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin das Programm "Zentren für Innovationskompetenz - Talente sichern, Exzellenz schaffen". Einer der Sieger des Wettbewerbs war das Greifswalder ZIK FunGene, das von dem Mikrobiologen Professor Michael Hecker als Sprecher geleitet wird.

Seit Gründung wurde FunGene mit nahezu 11 Millionen Euro unterstützt und hat sich zu einem Eckpfeiler des Ausbaus der Lebenswissenschaften an der Universität Greifswald entwickelt. "Wir haben mit einer der modernsten Geräteausstattungen, die es überhaupt in der Genomforschung an deutschen Universitäten gibt, die Methoden der Mikrobiologie in die Medizin übertragen" sagt Michael Hecker. "Dies wäre ohne die Unterstützung des BMBF nicht gelungen". Insbesondere durch hochrangige Nachfolge-Drittmittelprojekte (SFB-Transregio, EU-Projekte usw.) sowie Publikationen in den Top-Journalen der Lebenswissenschaften ist der erfolgreiche Forschungsverbund international hochgradig vernetzt und mehr und mehr sichtbar.

Der Greifswalder Verlängerungsantrag hat die Jury in ihrer Sitzung in der vergangenen Woche so überzeugt, dass sie den Maximalbetrag von 12 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahre bewilligt hat. Mit dem Geld werden zwei Nachwuchsgruppen eingerichtet, von denen sich eine auf die wirtschaftliche Verwertung der Forschungsergebnisse konzentrieren wird und die andere die Greifswalder Expertise in den genetischen Grundlagen von Infektionserkrankungen komplettieren soll. Außerdem werden die notwendigen Investitionen ermöglicht, um den Gerätepark des ZIK FunGene auf dem neuesten Stand zu halten.

"FunGene ist ein Musterbeispiel für strukturelle Entwicklung der Greifswalder Lebenswissenschaften", sagt Professor Heyo K. Kroemer, stellvertretender Sprecher von FunGene und Dekan der medizinischen Fakultät. "Das Interfakultäre Institut für Genetik und Funktionelle Genomforschung wurde durch FunGene ermöglicht. Hier forschen Wissenschaftler der Medizin und der naturwissenschaftlichen Fakultät gemeinsam und nutzen die Ressourcen optimal". Die Bedeutung von FunGene für die Gesamtuniversität betont der Rektor Professor Rainer Westermann: "Die Ausgangssituation in den anstehenden nationalen und internationalen Wettbewerben um Forschungsmittel hat sich für die Universität Greifswald durch diese Bewilligung stark verbessert. Ermöglicht wurden diese Erfolge auch durch eine konsequente Schwerpunktbildung der Universität."

Ziel der Forscher um Professor Michael Hecker ist, die neu bewilligten Mittel mit vorhandenen Programmen zur Individualisierten Medizin (GANI_MED) und zur Erkennung von unerwünschten Immunreaktionen (ZIK HIKE) zu verbinden und so die Greifswalder Position auf dem Gebiet der Funktionellen Genomforschung weiter auszubauen.

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Prof. Dr. Michael Hecker
Institut für Mikrobiologie
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 15
17487 Greifswald
Telefon 03834 86-4200
Telefax 03834 86-4202
hecker@uni-greifswald.de

Jan Meßerschmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.functional-genomics.uni-greifswald.de
http://www.bmbf.de/press/2751.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik