Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vom Feld in die Schule: Aktuelle Forschung zu moderner Landwirtschaft für den Unterricht

23.01.2017

Aktuelle Forschung, spannend aufgearbeitet, in einer direkt im Unterricht einsetzbaren Form – das ist der GENOMXPRESS SCHOLÆ. Die fünfte Auflage „Moderne Landwirtschaft“ geht innovativen Ansätzen aus der Wissenschaft nach. Wie können wir zukünftig zehn Milliarden Menschen ernähren? Was haben Genbanken mit Vielfalt zu tun und sind Vertikalfarmen nachhaltig? Der kostenlos erhältliche GENOMXPRESS SCHOLÆ 5 bietet Lehrkräften die Möglichkeit, aktuelle Forschungsbezüge einfach in den Unterricht zu integrieren und ist insbesondere für Biologie- und Geografiekurse der Sekundarstufe II eine wertvolle Ergänzung.

Ernährungssicherheit, erneuerbare Ressourcen und Nachhaltigkeit: Die Moderne Landwirtschaft als Primärproduzentin muss hohen, teils widersprüchlichen Anforderungen gerecht werden. Vielfältige Forschungsprojekte widmen sich genau diesen Herausforderungen. Der GENOMXPRESS SCHOLÆ 5 spiegelt die gegenwärtigen Entwicklungen der Wissenschaft in dem Spannungsfeld der modernen Landwirtschaft wieder und regt dabei zur kritischen Auseinandersetzung an.


GENOMXPRESS SCHOLAE 5 - Das neu erschienene Heft bietet Themen aus dem Bereich "Moderne Landwirtschaftsforschung" direkt aufbereitet für den Einsatz in der Schule.

PLANT2030/Eva Langhorst

Das Magazin knüpft dort an, wo reguläre Schulbücher enden und ermöglicht Schülerinnen und Schülern Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte. Der GENOMXPRESS SCHOLÆ wird ebenso wie die vorgestellten Forschungsprojekte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und ist daher kostenlos erhältlich unter www.genomxpress.de.

Das Heft gliedert sich in zwei Module rund um Züchtung und Agrarsysteme der modernen Landwirtschaft. Die darin enthaltenen Beiträge können unabhängig voneinander direkt im Unterricht genutzt werden. Passend integrierte Infoboxen, Tipps zum Weiterlesen und Arbeitsaufträge runden die Lerneinheiten ab.

Die übersichtlichen Infografiken können in hoher Auflösung heruntergeladen und im Unterricht eingesetzt werden. Durch eine enge Verzahnung mit frei verfügbaren Inhalten aus dem Internet werden weiterführende Recherchen vereinfacht. Das abgestimmte Didaktikheft enthält nicht nur ausführliche Vorschläge zur Lösung der Arbeitsaufträge sondern auch hilfreiche Hinweise für den Unterricht.

Mit Hilfe des Materials soll auch ein Beitrag zur Förderung der verschiedenen Kommunikationsformen in Unterricht geleistet werden. Teile der Module können daher auch als Testaufgaben oder Hausaufgaben verwendet werden. Die Artikel und das weiterführende Material bieten eine fundierte Grundlage für Kurzvorträge und multiperspektivische Diskussionen. So werden Schülerinnen und Schüler motiviert, sich über den Unterricht hinaus mit relevanten Themen und Forschungsergebnissen zu beschäftigen, um an aktuellen gesellschaftlichen Diskursen teilnehmen zu können.

Download, Bestellung und Abonnement
Alle bisher erschienenen Ausgaben des GENOMXPRESS SCHOLÆ stehen in elektronischer und gedruckter Form kostenlos unter www.genomxpress.de  zur Verfügung. Hier finden sich auch Hinweise zum Bezug des Didaktikhefts und zum kostenlosen Abonnement der gedruckten Fassung.


Über PLANT 2030
PLANT 2030 ist das Kompetenznetz der angewandten Pflanzenforschung in Deutschland und vereint die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsaktivitäten in diesem Bereich. Mit der Initiative wird die deutsche Pflanzenforschung in einzigartiger Weise gestärkt, Wissensnetze etabliert und der Technologietransfer zwischen Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen gefördert.

PLANT 2030 betreibt das Informationsportal www.pflanzenforschung.de mit aktuellen Beiträgen und interessanten Neuigkeiten rund um die Pflanzenforschung. Die Webseite vereint Neuigkeiten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes und informiert transparent über die Projekte des BMBF im Bereich der angewandten Pflanzenforschung.


(Presse-)Kontakt:
Dr. Matthias Arlt
PLANT 2030 Geschäftsstelle
Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie
Am Mühlenberg 1
14476 Potsdam
Tel: 0331 567 8303
marlt@mpimp-golm.mpg.de

Weitere Informationen:

http://www.genomxpress.de ∙ Webseite des GENOMXPRESS SCHOLÆ
http://www.pflanzenforschung.de ∙ Webportal zur Pflanzenforschung
http://www.PLANT2030.de ∙ Webseite von PLANT 2030

Dr. Matthias Arlt | Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Schulraum in Stuttgart mit VLC-Technologie vom Fraunhofer HHI eröffnet
03.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie