Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Veranstaltung im Starlight Express markiert Start für die "Offensive Duale Ingenieurausbildung"

19.03.2010
Mit der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 17. März 2010, im Starlight Express Theater Bochum nahm das Projekt "Offensive Duale Ingenieurausbildung" (ODI) der Wirtschaftsförderung Bochum und des Instituts für angewandte Innovationsforschung e.V. an der Ruhr-Universität Bochum (IAI) seine operative Arbeit auf.

"Praxisnah ausbilden - Ingenieurnachwuchs sichern" - die unter diesem Motto stehende Arbeit des Projektteams hat zum Ziel, das Duale Ingenieurstudium - bei dem eine gewerblich-technische Ausbildung mit einem Hochschulstudium verzahnt wird - bei den Bochumer Unternehmen bekannt zu machen und diese bei der Einführung zu unterstützen.

"Trotz der exzellenten Angebote im Bereich ingenieurwissenschaftlicher Dualer Studiengänge an Bochumer Hochschulen, werden diese noch zu selten von Unternehmen in Bochum genutzt", so Prof. Dr. Markus Schwering, Forschungsprofessor am IAI.

Im Rahmen der Veranstaltung hatten Unternehmensvertreter die Gelegenheit, sich über die Vorteile Dualer Ingenieurstudiengänge und die angebotenen Unterstützungsmöglichkeiten durch das Projekt zu informieren.

Nach einführenden Worten von Prof. Schwering zur sich zuspitzenden Problematik des Fachkräftemangels, gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, stellten Norbert Dohms, Dezernent für Kommunikation, Innovation, Transfer an der Hochschule Bochum und Prof. Reinhard Schröder, Vizepräsident der TFH Agricola, die dualen Ausbildungsmodelle an ihren Hochschulen vor. Anschließend standen Norbert Dohms, Prof. Reinhard Schröder, Thomas Hofeditz (RWE), Thomas Gdanietz (IHK zu Bochum), Johann Philipps (Kreishandwerkerschaft Bochum) sowie Dr. Frank Striewe (IAI Bochum) den Unternehmensvertretern Rede und Antwort.

Zur Frage, warum sich so wenige Bochumer Unternehmen bisher in diesem innovativen Ausbildungsmodell engagieren, betonte Dr. Frank Striewe vom IAI: "Auf der einen Seite kennen viele Unternehmen diese Studienmodelle noch gar nicht. Anderen sind sie bekannt, aber gerade kleine Betriebe scheuen den Aufwand. Mit ODI können diese Unternehmen nun erstmalig bei der Einführung des Dualen Ingenieurstudiums intensiv und einzelfallbezogen unterstützt werden."

Unternehmen, die sich für das Studienmodell interessieren, haben die Möglichkeit, sich auf der Projektwebseite (www.odi-bochum.de) oder direkt bei Herrn Holger Born von der Wirtschaftsförderung Bochum (Tel.: 0234 910 2731, E-Mail: hborn(at)bochum.de) bzw. Herrn Dr. Frank Striewe vom IAI Bochum (Tel.: 0234 971 170, E-Mail: frank.striewe(at)iai-bochum.de) zu informieren.

Prof. Dr. Markus Thomzik | idw
Weitere Informationen:
http://www.odi-bochum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics