Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

THESEUS-Technologien ermöglichen einzigartiges Wissensportal für Deutschland

08.12.2009
Wie einfach künftig der Zugang zu Informationen sein wird, zeigt Deutschlands größtes IT-Forschungsprogramm THESEUS auf dem Vierten Nationalen IT-Gipfel der Bundesregierung in Stuttgart. Dort stellt THESEUS eine in Zusammenarbeit mit der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) entwickelte Beispielanwendung vor, die eine medienübergreifende Recherche auf Grundlage semantischer Technologien demonstriert.

Recherchiert man beispielsweise nach einer historischen Persönlichkeit, so werden nicht nur unmittelbar auf diese Person bezogene Informationen wie Texte, Bilder, Filmsequenzen und Tondokumente angezeigt, sondern automatisch auch weitere relevante Ergebnisse wie thematisch verwandte Personen oder Ereignisse präsentiert. Darüber hinaus können direkt zusätzliche Dienste in Anspruch genommen werden.

Diese erweiterten Recherchemöglichkeiten und Dienste helfen, relevante Daten schneller und einfacher zu finden. Möglich wird dies durch die im Forschungsprogramm THESEUS entwickelten semantischen Technologien, die Informationen automatisch auf ihre Inhalte hin auswerten, einordnen und verknüpfen können. Damit stellt THESEUS eine wichtige technische Grundlage für den Aufbau der DDB bereit, die künftig die digitalen Bestände von über 30.000 Kultur- und Wissenseinrichtungen in Deutschland vernetzen wird.

Der Bestand der DDB, darunter Texte, Bilder, Ton- und Filmdokumente sowie Kunstwerke, wird ab 2011 über ein nationales Portal zugänglich sein. THESEUS entwickelt neben den Technologien für eine intelligente Vernetzung dieses multimedialen Bestands auch Lösungen, um analoge Medien effizienter zu digitalisieren und damit online zugänglich zu machen.

Das digitale Erschließen des kulturellen Erbes ist nur ein Anwendungsgebiet der semantischen Technologien. Im Rahmen von THESEUS wird ihr Einsatz ebenso in Bereichen wie medizinische Diagnostik, Optimierung von Geschäftsprozessen oder der Schaffung einer Infrastruktur für neue Dienstleistungen im Internet erforscht und erprobt. Darüber hinaus werden grundlegende Querschnittstechnologien für das künftige Internet der Dienste entwickelt.

Über die Deutsche Digitale Bibliothek
Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) ist eine Initiative des Bundes und der Länder, um Kulturerbe sowie wissenschaftliche Information für den Bürger besser zugänglich zu machen und für künftige Generationen zu sichern. Die Deutsche Digitale Bibliothek ist der deutsche Beitrag zur künftigen Europäischen Digitalen Bibliothek „Europeana“.

Über THESEUS

Das Forschungsprogramm THESEUS wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Jahr 2007 als Leuchtturmprojekt der Bundesregierung gestartet. Im Rahmen des Programms arbeiten 30 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten an der Entwicklung von anwendungsorientierten Basistechnologien und technischen Standards für das Internet der Dienste. Ziel ist es, den Zugang zu Informationen zu vereinfachen, Daten effizienter zu vernetzen und die Grundlagen für neue Dienstleistungen im Internet zu schaffen. THESEUS hat eine Laufzeit von fünf Jahren und wird vom BMWi und den beteiligten Unternehmen mit jeweils rund 100 Mio. Euro gefördert.

Pressekontakt:
Email: info@theseus-programm.de
Telefon: +49 · 30 · 700 186 825
Telefax: +49 · 30 · 700 186 810

| THESEUS
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de
http://www.theseus-programm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics