Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMA)

18.02.2009
Land, Hochschulen und Wirtschaft stärken gemeinsam den Industrie- und Forschungsstandort Saarland

"Das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik ist eine wichtige Leitinvestition für den Standort. Mit 20 Millionen Euro Förderung durch das Land werden Forschung und Lehre in den nächsten fünf Jahren gezielt gestärkt.

Besonders erfreulich ist, dass die beiden Hochschulen eng kooperieren und die saarländische Wirtschaft sich mit zusätzlichen Mitteln erheblich an diesem Projekt beteiligt", betont Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Joachim Rippel. Das Saarland stärke im Rahmen seiner Innovationsstrategie den Industrie- und Innovationsstandort mit einem neuen Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMA) und einem gezielten Ausbauprogramm für die ingenieurwissenschaftliche Lehre.

Am heutigen Tag (18.02.2009) unterzeichneten die Vertreter des Landes und der Hochschulen, Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Joachim Rippel, Universitätspräsident Prof. Dr. Volker Linneweber und HTW-Rektor Prof. Dr. Wolfgang Cornetz eine Kooperationsvereinbarung zum Aufbau des ZeMA. Gemeinsam mit dem Präsident des Verbands der Metall- und Elektroindustrie ME Saar, Georg Weisweiler, und dem Präsident der IHK Saarland, Dr. Richard Weber, unterzeichnete der Minister zudem eine Finanzierungsvereinbarung zum Ausbau der Lehre im Bereich der Ingenieurwissenschaften.

Die Saarwirtschaft, von der schon früh Impulse zur Stärkung der Ingenieurausbildung ausgingen, wurde von Beginn an in die Planungen einbezogen und konnte ihre Vorstellungen zur Ausrichtung des Zentrums einbringen. Der Stellenwert, den die Industrie den neuen Aktivitäten beimisst, lässt sich an ihrer Bereitschaft ablesen, selbst nennenswerte Finanzierungsbeiträge zu leisten: Zur Förderung der Stiftungsprofessuren hat ME Saar einen Betrag von bis zu 2 Mio. Euro, die IHK Saarland von 500.000 Euro zugesagt. Damit stehen für den Ausbau der Lehre, einschließlich 4 Mio. Euro an Landesmitteln, bereits heute 6,5 Mio. Euro zur Verfügung. Das Konzept ist offen angelegt, so dass sich weitere Förderer jederzeit an diesem wichtigen Vorhaben mit zusätzlichen Beiträgen beteiligen können.

"Die heutige Vereinbarung ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer besseren Ingenieurausbildung im Saarland. Die neuen Lehrstühle an Universität und HTW und die intensivere Kooperation zwischen den beiden Hochschulen ermöglichen zugleich den Aufbau des neuen Instituts, dessen Schwerpunkte eng an den Bedürfnissen unserer Industrieunternehmen orientiert sind. Bessere Lehre, mehr Studienplätze, passgenaue Forschung - all dies sind lohnende Investitionen in die Zukunft unseres Landes. Deshalb engagiert sich auch die Wirtschaft selbst in hohem Maße für das Vorhaben", erläutern Georg Weisweiler, ME Saar-Präsident, und Dr. Richard Weber, IHK-Präsident.

Das Hauptaugenmerk des ZeMA liegt auf einer anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung gemeinsam mit Industriepartnern. Das ZeMA wird neue Akzente setzen in den drei Kompetenzfeldern Fluidmechatronik, Fertigungsprozessautomatisierung und Mikromechatronik. Die Kompetenz setzt sich zusammen aus den Fachkompetenzen vorhandener Lehrstühle der Ingenieurwissenschaften an Universität und HTW, die gezielt ergänzt werden durch je zwei Stiftungsprofessuren an beiden Hochschulen.

Mit der Gründung des ZeMA wird eine neue Kooperationspartnerschaft zwischen der Universität und der HTW etabliert. "Eine stärkere Kooperation in Forschung und Lehre zwischen den Hochschulen wird dazu beitragen, die Attraktivität der Ingenieurausbildung und die Qualität der Forschung im Saarland zu erhöhen", heben Universitätspräsident Prof. Dr. Volker Linneweber und HTW-Rektor Prof. Dr. Wolfgang Cornetz hervor.

Auf Basis der heute unterzeichneten Vereinbarungen soll das ZeMA in den kommenden Wochen als gemeinnützige GmbH gegründet werden. Die Stiftungsprofessuren der HTW sind bereits ausgeschrieben, die Universität bereitet die Ausschreibungen derzeit vor. Noch im ersten Halbjahr 2009 wird das ZeMA mit ersten Leitprojekten die konkrete Arbeit aufnehmen.

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten